Kämpfer und Handballerin in Uphusen heimisch / Hochzeit in Thailand gefeiert

Ein Leben ohne Sport – für die Bubens unvorstellbar

+
Wenn der Kämpfer mit der Handballerin – Stefan und Diana Buben verbindet auch die Liebe für den Sport.

Achim - Mit steigendem Alter ändern sich so einige Lebensgewohnheiten und Vorlieben – andere wiederum ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben von Diana Buben-Brüggemann und Ehemann Stefan Buben. Seit mehreren Monaten wohnen und arbeiten beide ehemalige Profisportler im Großraum Achim und fühlen sich dort auch äußerst wohl. Sie haben sich in Uphusen ein Haus gekauft und trainieren in Thedinghausen die kleinen und großen Kampfsportler des JC Villa Vital.

Kennen gelernt haben sich die einstige Profihandballerin, die zur legendären Mannschaft des TuS Walle gehörte (Europapokalsieg, Deutscher Pokalsieg und zahlreiche Meistertitel) und der ehemalige Weltklasse-Judoka – wie sollte es auch anders sein – auf der Judomatte. Hier nahm Diana Buben-Brüggemann vor mehr als 17 Jahren Unterricht in der Selbstverteidigung.

„Ich lebte ausschließlich in meiner Handballwelt, hatte von dem Sportler Stefan Buben überhaupt nichts gehört. Da ich aber ausschließlich mit Spitzencoaches trainiert habe, wollte ich in der doch so wichtigen Selbstverteidigung natürlich auch nur vom Besten trainiert werden – da fiel meine Wahl dann eben auf Stefan, der Bremens erfolgreichster Judoka ist und dazu auch noch diplomierter Trainer des DOSB“, erinnert sie sich an das erste Treffen. Der Liebe wegen wechselte Diana dann zum Kampfsport (hier trägt sie mittlerweile den 1. DAN im Judo, den 4. Meistergrad im Sambo, wo sie 2004 auch Deutsche Meisterschaft wurde.

Stefan Buben hat seit mehr als 45 Jahren sein sportliches Zuhause auf den Kampfsportmatten dieser Welt gefunden. Er kämpfte mehr als zehn Jahre für die Deutsche Nationalmannschaft Judo, war Vize-Europameister, nahm an zwei Weltmeisterschaften teil und gewann acht Deutsche Meisterschaften. 2009 regte sich nochmals sein unbändiger Ehrgeiz und er wurde Vize-Weltmeister im Sambo. Seine Trainertätigkeit „bescherten“ dem Paar Reisen nach Japan, nach Guadeloupe, nach Thailand und auch zu den Olympischen Spielen 2012 in London.

Während Diana Buben-Brüggemann nun ihre eigenen sportlichen Aktivitäten auf den Tennisplatz verlegt hat (hier wird sie von dem Kirchlintelner Lars Graubohm trainiert), ist Stefan Bubens sportlicher Ehrgeiz noch immer auf den Kampfsport ausgerichtet – die Teilnahme an großen Turnieren juckt doch noch sehr.

In Vorzeigeschüler Till Warnke vereinigen sich dann aber doch auch wieder die sportlichen Wege von Diana und Stefan Buben. Auf der Judomatte unterstützt Stefan seinen Schützling, der zur Auswahlmannschaft Niedersachsens gehört und am Wochenende bei der Deutschen Meisterschaft der Landesverbände startet. Für Tills Handballkarriere als Rückraum-Mitte-Spieler in der Landesliga steht Diana mit Tipps zur Seite.

„Ein Leben ohne Sport können wir uns beide nicht vorstellen“ sind sich Diana und Stefan Buben einig, die neben der gemeinsamen Liebe zu Hunden auch ihre Vorliebe für Thailand in diesem Jahr mit ihrer Hochzeit am Strand von Jomtien krönten. „Aber trotz aller tollen Reisen in die Ferne, zuhause in Uphusen ist es doch immer noch am schönsten“, sind sie sich auch hier wieder einig.

G7-Gipfel endet im Streit mit USA beim Klimaschutz

G7-Gipfel endet im Streit mit USA beim Klimaschutz

Räikkönen holt Pole Position vor Vettel

Räikkönen holt Pole Position vor Vettel

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare