Wettbewerb des Kreissportbundes verspricht Gewinne / Zwei Drittel bei Prüfung erfolgreich

LAV-Trainerin motiviert Kinder zum Sportabzeichen

Trainerin Monika Lohmann schickt Tibo Marquardt im Verdener Stadion zur nächsten Station für das Sportabzeichen.
+
Trainerin Monika Lohmann schickt Tibo Marquardt im Verdener Stadion zur nächsten Station für das Sportabzeichen.

Verden – „Haben wir eigentlich gewonnen?“ Diese Frage hört Kindertrainerin Monika Lohmann immer öfter von ihren Jungen und Mädchen in der Nachwuchsabteilung des LAV Verden (Leichtathletikverein Verden). Was ist der Hintergrund für diese Ungeduld ihrer Zöglinge in der wettkampffreien und coronabedingten Zwangspause des Sportbetriebs?

Im Sommer hat ihre Trainerin vom Wettbewerb des Kreissportbundes Verden (KSB) berichtet. Darin sollten die Sportvereine belohnt werden, die in Relation zur Mitgliederzahl die meisten erfolgreichen Absolventen für das Deutsche Sportabzeichen präsentieren können. Da waren die Kinder ihrer Abteilung sofort Feuer und Flamme: „ Dazu wollen wir in diesem Jahr beitragen!“, so die begeisterte Zustimmung aller ihrer Aktiven. Also wurden neben den aktuellen Trainingseinheiten vor allem die Übungen für das Sportabzeichen absolviert.

Mit Erfolg: „Meine Kinder wollten das schaffen“, so Trainerin Lohmann. Die Begeisterung war groß, denn es fehlte im Coronasommer vielen die Herausforderung im Wettkampfbetrieb. Deshalb motivierten sich die Kinder gegenseitig, um für den Verein möglichst viele Sportabzeichen zu erlangen. Beinahe zwei Drittel (!) ihrer rund 50 Kinder nahmen nicht nur an den Übungen zum Sportabzeichen teil, sie legten die Prüfungen auch erfolgreich ab und erfüllten die geforderten fünf verschiedenen Leistungen. „Das hat richtig Spaß gemacht, vor allem die Leistung im Sprint“, erklärt der zwölfjährige Tibo Marquardt. Er wird im nächsten Jahr wieder beim Deutschen Sportabzeichen mitmachen.

In den vergangenen Jahren waren die Verdener Leichtathleten immer unter den besten sechs Vereinen, die im Rahmen des Kreissporttages des KSB für einen der drei Preise in der Rubrik „Vereine unter 500 Mitgliedern“ nominiert wurden. Zusammen mit den anderen Abteilungen des LAV Verden erreichen etwa 15 Prozent aller Mitglieder ihr Sportabzeichen. Das hätte in den Vorjahren immer zu einem vorderen Rang gereicht. Wie das für das Jahr 2020 aussehen wird, das wird sich zeigen. Die Kinder von Trainerin Monika Lohmann warten zuversichtlich auf die Platzierung im kommenden Frühjahr. Sie jedenfalls haben gut motiviert ihr Bestes beigetragen.

Von Jürgen Thiele

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe

DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe

DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe
Mike Lochny – der vierte Streich

Mike Lochny – der vierte Streich

Mike Lochny – der vierte Streich
Littichs Traum von Japan geplatzt

Littichs Traum von Japan geplatzt

Littichs Traum von Japan geplatzt
Etelsen zieht ins Finale gegen RW Achim ein

Etelsen zieht ins Finale gegen RW Achim ein

Etelsen zieht ins Finale gegen RW Achim ein

Kommentare