Aller-Weser-Reiterin gewinnt in Elmlohe

Laurina Weidenmüller liefert Gala-Vorstellung

Laurina Weidenmüller und Schatzemann vom RV Aller-Weser bei einer Dressurprüfung.
+
Starkes Duo: Laurina Weidenmüller und Schatzemann gewannen in Elmlohe eine Dressurprüfung.

Verden – Nicht nur national, sondern auch international erfolgreich waren die Reiter und Reiterinnen aus dem Verdener Raum am Wochenende. In Elmlohe sorgte Laurina Weidenmüller für eine Gala-Darbietung im Dressurviereck – und im belgischen Arville zeigte Hedda Vogler in der Vielseitigkeit eine zukunftsträchtige Performance.

Für Laurina Weidenmüller und Schatzemann (Schwarzgold x MV Domburg) war der Ausflug nach Elmlohe von großem Erfolg gekrönt. Das Duo vom RV Aller-Weser gewann eine Dressurreiterprüfung der Klasse L*. Es war der erste Sieg auf diesem Level für den sechsjährigen Oldenburger Hengst, der Laurina Weidenmüller selbst gehört.

„Ich habe Schatzemann als Zweijährigen gekauft und selbst ausgebildet, so ist es natürlich eine ganz andere Art von Erfolg, wenn man bei einem Wettbewerb erfolgreich ist. Im strömenden Regen mit so einem Sieg belohnt zu Pferden ist einfach das i-Tüpfelchen“, freute sich die 21-jährige Laurina Weidenmüller, die Schatzemann in diesem Jahr erstmalig auf Turnieren vorstellt. Die nächsten Stationen des Duos könnten Hannover und Lüneburg sein, wo Prüfungen auf L und M-Niveau anstehen.

Hedda Vogler in Arville starke Fünfte in der Vielseitigkeit

Im belgischen Arville überzeugte Hedda Vogler, die mit Niagara de Champenotte im CCI2*-S an den Start ging. Mit der achtjährigen Stute von Sir Donovan erzielte die Verdenerin vor malerischer Kulisse in diesem international top besetzten Feld 34,7 Punkte. Nach der Dressur lag das Paar noch auf Platz 20, konnte aber mit einem fehlerfreien, beeindruckenden Geländeritt jede Menge Plätze gutmachen. Im Springparcours musste Hedda Vogler dann vier Fehlerpunkte hinnehmen, sodass sie in der Gesamtwertung Rang fünf belegte. Eine Platzierung, die vor dem Hintergrund dieser hochkarätigen Konkurrenz aus den besten internationalen Vielseitigkeitsreitern umso stärker einzuschätzen ist.

„Ich habe vor allem aufgrund des großen und starken Starterfeldes gar nicht mit einem so guten Abschneiden gerechnet. Ich bin sehr glücklich und super zufrieden mit meinem Pferd“, so Hedda Vogler, die mit Niagara de Champenotte ihre erste Saison bestreitet, nach ihrer Rückkehr aus Belgien.

Harm Lahde verzichtet nach Top-Umlauf aufs Stechen

Eine tolle Platzierung im Ausland erzielte auch Harm Lahde mit Grey Chester beim internationalen Turnier im De Kraal im belgischen Zandhoven. Der Schimmel war das erste Mal auf diesem hohen Niveau, nämlich einem CSI3* mit einer Hindernishöhe von bis zu 1,55 Meter, am Start. Im ersten Umlauf blieben der Reiter aus Varste und der Grey Top-Sohn fehlerfrei und qualifizierten sich so für den entscheidenden Umlauf. Man entschied sich aber gegen eine Teilnahme am Stechen und endete so als glücklicher Siebter.

Beim Dressurturnier des Reitverein Sieversen belegte Anneke Fryen vom RV Aller-Weser mit Bellaphina Platz sechs im St.Georg Special*, einer Dressurprüfung auf höchstem Level. Ihre Vereinskollegin Leena-Marie Clasen schnappte sich in Sulingen mit Luxia den siebten Platz in einer Dressurprüfung der Klasse L*. Auch in Ganderkesee war eine Reiterin vom RV Aller-Weser erfolgreich: Emilia Haase und Rollercoaster belegten den sechsten Platz in einem M*-Springen. Vier Fehlerpunkte kosteten einen besseren Platz.

Über einen starken zweiten Platz freute sich Hedda Roggenbuck. In Nienburg belegte sie ihn mit dem Westfalen Wallach Catwick im Zwei-Phasen-Springen der Klasse S*. Nur etwas mehr als eine Sekunde trennte das Paar vom RV Aller-Weser vom ersten Sieg auf diesem Level.  kk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Wallach Asterix erobert Turf-Deutschland

Wallach Asterix erobert Turf-Deutschland

Wallach Asterix erobert Turf-Deutschland
Nina Zoe Jacobs führt Verden-Aller zum 29:26

Nina Zoe Jacobs führt Verden-Aller zum 29:26

Nina Zoe Jacobs führt Verden-Aller zum 29:26
Schrodt/Schlüter sichern das 8:8

Schrodt/Schlüter sichern das 8:8

Schrodt/Schlüter sichern das 8:8
Aller Express feiert einen souveränen Sieg

Aller Express feiert einen souveränen Sieg

Aller Express feiert einen souveränen Sieg

Kommentare