Landesliga-Fußballerin erzielt im Kellerduell alle vier Wallhöfener Tore beim 3:4

Laura Arndt lässt TSV Bassen erblassen

Carlotta Linke (r.) musste mit ihrem TSV Bassen im Kellerduell ein bittere 3:4-Pleite gegen Wallhöfen einstecken. - Foto: svs

BASSEN J Nichts wurde es mit dem erhofften Dreier im Abstiegskampf für die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Bassen, die am Sonntag den TSV Wallhöfen zu Gast hatten. So unterlag das Team von Trainer Holger Winter nach verbissenem Kampf ganz knapp mit 3:4  und steht damit auf dem zehnten Tabellenplatz, der am Saisonende den Abstieg bedeuten würde.

Wallhöfen spielte in diesem Kellerduell über die gesamten 90 Minuten immer nach dem gleichen Muster: Lange Bälle auf Torjägerin Laura Arndt. Dieses Konzept ging erstmals in der 15. Minute auf, als Arndt zum 0:1 einschoss. In der 23. Minute gelang der Ausgleich, als Juliane Lindhorst aus gut 30 Metern abzog und die Torfrau den Ball ins eigene Tor lenkte. Aber nur zwei Minuten danach war es erneute Arndt, die nach bewährtem Muster zum 1:2 netzte. Wiederum Lindhorst glich aus 25 Meteren zum 2:2 aus. Drei Minuten vor dem Pausenpfiff war Laura Arndt zum dritten Mal zu stelle – 2:3.

Nach Wiederbeginn machte der TSV Bassen Druck und konnten in der 53. Minute durch Katharina Schiepanski auch den 3:3-Ausgleich erzielen. Doch die Gastgeberinnen hatten die Rechnung ohne Laura Arndt gemacht, die tatsächlich in der 77. Minute auch den vierten Ball für ihre Farben versenkte – 3:4 . In der 83. Minute parierte dann die gegnerische Torfrau noch einen satten Schuss von Bassens Lena Wilkens, so dass es bei der sehr bitteren Niederlage blieb.

Bassens sportlicher Leiter Uwe Norden: „Wir haben heute eigentlich nie unsere Nervosität unter dem Druck des Siegen müssens ablegen können und haben daher nicht einmal unverdient verloren. Von der guten Vorbereitung auf die Rückrunde war heute über 90 Minuten nahezu nichts zu sehen. Es kam nie wirklich ein vernünftiger Spielfluss auf. Mit der Leistung von heute wird es schwer werden, vom Tabellenende wegzukommen!“

TSV Bassen: Brosseit - Lindhorst, Kobelt, Schiepanski, Dierßen, Hein (46. Beglau), Pohl, Siewert, Gunkel, Wiesenmüller (46. Wilkens), Linke. - svs

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare