Langwedel-Völkersen in Visselhövede

Louis Gehrke rückt erneut auf die Sechs

+
Auf die Sechs: Louis Gehrke.

Langwedel - Auf Schönspielerei richtet sich Benjamin Nelle, Trainer des Fußball-Bezirksligisten FSV Langwedel-Völkersen nicht ein. Das Match am Sonntag (14 Uhr) beim VfL Visselhövede wird seiner Meinung nach auf andere Art und Weise entschieden: „Wichtig wird sein, welche Mannschaft die Fehler minimiert und mehr Laufbereitschaft an den Tag legt.“

Da die Platzherren ihre Stärken in der Offensive haben, rechnet der Coach der Rot-Schwarzen mit einem Kontrahenten, der früh anläuft und mit langen Bällen agiert: „Vissel braucht die Punkte genauso wie wir. Das letzte Heimspiel des Jahres wird das Team dazu nutzen wollen.“ Für seine Langwedeler komme es drauf an, aggressiv und mutig zu spielen.

Personell hat sich wenig verändert bei den Gästen: Jan-Ole Post ist noch bis einschließlich 13. Dezember gesperrt, dafür rückt Louis Gehrke erneut auf die Sechs. Wer für Frederick Struhs (dienstlich verhindert) in die Innenverteidigung geht, steht noch nicht fest. Erste Option ist aber Jan-Ole Ernst.

vde

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare