Langwedel gelingt noch

Oesterling bricht die Gegenwehr

Jona Oesterling

Langwedel - Was für ein Ergebnis: Mit 7:0 (1:0) fegte Fußball-Bezirksligist FSV Langwedel-Völkersen am Sonntag den TV Stemmen vom Platz. Trotz der Höhe bewertete Trainer Benjamin Nelle die Partie nicht über, sondern stellte relativierend fest: „Erst mit dem 2:0 war die Gegenwehr gebrochen, da ergab sich Stemmen in sein Schicksal. Vorher hatten sie uns ein offenes Match geliefert, ein solches Resultat konnten wir lange nicht absehen.“

Beide Teams lieferten sich in der ersten Halbzeit einen Schlagabtausch, vernachlässigten ein wenig die Defensive. So ergaben sich viele Chancen, aber die Fans sahen nur einen Treffer: Emrah Tavan verwertete einen Abpraller per Lupfer über Keeper Florian Schirmacher hinweg zum 1:0 (10.). Auf der anderen Seite scheiterten Bellmann und Grun für die durchaus starken Gäste jeweils an Moritz Nientkewitz.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wehrte der FSV-Keeper auch einen Hochkaräter von Bellmann ab, den glänzend gespielten Konter über Steven Throl und Piet Niemann veredelte Jona Oesterling mit dem 2:0 (61.). Jetzt war Stemmen aus dem Spiel, die Platzherren trafen fast mit jeder Chance. Oesterling erhöhte nach Querpass auf 3:0, als sich zwei TV-Akteure gegenseitig umliefen (65.). Nach Foul an Emrah Tavan nutzte Dennis Groß den Strafstoß zum 4:0 (68.). Niemann aus 15 Metern (73.), Louis Gehrke aus dem Gewühl heraus (87.) und Niclas Tiedemann aus 15 Metern (89.) schossen noch den hohen 7:0-Erfolg heraus. Nelle: „Die Tore waren super herausgespielt, das ganze Team hat überzeugt.“ 

vde

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare