Stürmer kommt vom 1. FC Rot-Weiß Achim

FSV Langwedel-Völkersen: Alles klar mit Faruk Senci

Faruk Senci

Langwedel - Der Druck auf den FSV Langwedel-Völkersen wird schon größer. Im Bezirksliga-Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen den SVV Hülsen ist die Elf von Coach Dariusz Sztorc praktisch zum Siegen verdammt. „Es gibt keine andere Marschroute, wir wollen die drei Punkte“, redet der Pole denn auch Klartext.

Dabei sah er trotz des 1:2 in Osterholz am vergangenen Sonntag, seine Elf „in der Liga angekommen.“ Weiterer positiver Aspekt: Am Donnerstagnachmittag wurden sich die Langwedeler mit dem 1. FC Rot-Weiß Achim endgültig über den Wechsel von Faruk Senci, der lange in der Schwebe war, einig – der Stürmer kommt mit der sofortigen Freigabe. 

Hohe Chance auf Startelfdebüt

Sztorc: „Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Faruk im Derby gleich in der Startelf steht.“ Ebenso wie bei Kapitän Dennis Groß, der wieder an Bord geht. Ob das auch für Louis Gehrke gilt, lässt der Coach offen. Daniel Throl und Sören Grimm sind wieder voll im Training, dafür fällt Jakob Glaser mit Innenbandriss im Knie sowie eventuell Meniskusschaden vier bis sechs Wochen aus. Jan-Ole Ernst (Leiste) und Marvin Wasmuth (krank) fehlen.

Mit breiter Brust und zehn Punkten auf dem Konto reisen die Hülsener an. „Wir können absolut befreit aufspielen und wären schon mit einem Punkt zufrieden“, meint SVV-Trainer Ziad Leilo, der den Gastgeber in Zugzwang sieht. Da alle Mann fit sind, hat der Aufsteiger die Qual der Wahl. Änderungen seien nicht geplant, Leilo merkt aber an: „Sollte sich im Freitag-Training jemand hängen lassen, haben wir mit Hermann Babe und Rafael Franco zwei richtig starke Optionen, die dann ins Team rücken.“

vde

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kurdenmilizen setzen Abzug aus Nordsyrien fort

Kurdenmilizen setzen Abzug aus Nordsyrien fort

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Meistgelesene Artikel

TBU: Ex-Profi Hollerieth übernimmt

TBU: Ex-Profi Hollerieth übernimmt

Brand beginnt wie der Blitz – 2:1

Brand beginnt wie der Blitz – 2:1

Studium: Ottersberg plant ohne Nicklas Falldorf

Studium: Ottersberg plant ohne Nicklas Falldorf

Evergreen: Grünes Licht von Geils?

Evergreen: Grünes Licht von Geils?

Kommentare