Langwedel 1:2 gegen Pennigbüttel

Nelle: „Ein 1:1 wäre gerecht“

+
Dennis Groß

Langwedel - Die Lage wird prekär für den FSV Langwedel-Völkersen: Durch eine 1:2 (0:1)-Heimniederlage gegen den SV Pennigbüttel rutschte die Nelle-Elf am Sonntag auf den vorletzten Platz der Bezirksliga-Tabelle ab. „Insgesamt unglücklich, ein 1:1 wäre gerecht gewesen“, haderte Benjamin Nelle. Der Coach wollte seiner Truppe jedoch keinen Vorwurf machen: „Wir haben es bis zum Schluss versucht und selber praktisch nur zwei Chancen zugelassen. Nur beim 1:2 haben wir einen taktischen Fehler produziert.“

Von Beginn an unterstrichen die Gäste, warum sie an der Tabellenspitze stehen: Defensivstark und körperlich robust erlaubten sie dem FSV in der kompletten Partie lediglich drei gute Möglichkeiten. Nelle: „Die müssen wir aber nutzen.“ Louis Gehrke und Jan-Ole Ernst ließen sich gegen einen Verteidiger noch den Ball zur Ecke wegspitzeln, wenig später ging der Gast fast aus dem Nichts in Führung: Nach Ballverlust auf der linken Seite zog René Thiel ab, FSV-Keeper Moritz Nientkewitz parierte – aber Kevin Rapp staubte zum 1:0 ab (39.).

In Hälfte zwei entwickelte die Heimelf, bei der Gehrke sowie Groß als Antreiber glänzten, mehr Druck und Tempo. Der Erfolg stellte sich ein: Dennis Groß nutzte einen Strafstoß (Foul an Gehrke) zum 1:1 (63.). Nachdem Gehrke mit zwei Distanzschüssen knapp gescheitert war, schlug Pennigbüttel erneut zu. Bei einer Ecke auf den zweiten Pfosten rückte der FSV zu weit raus – Jan Kleen köpfte freistehend aus zwölf Metern zum 1:2 ein (81.).

vde

Das könnte Sie auch interessieren

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare