Landesligist FC Verden 04 Zusage gegeben / Angebot aus 3. Liga ausgeschlagen

Schmude legt den Traum Profi-Fußball zu den Akten

+
Jonathan Schmude schießt seine Tore in Zukunft für den FC Verden 04.

Ottersberg - Von Frank von Staden. Gleich zwei Kapitel hat Jonathan Schmude endgültig zugeschlagen. Zum einen hat er wie angekündigt dem abgestiegenen Fußball-Oberligisten TSV Ottersberg nach nur einem Jahr wieder den Rücken gekehrt, zum anderen hat er auch den Traum Profi-Fußball ausgeträumt und den lange gehegten Wunsch zu den Akten gelegt. Schon deshalb gab er nun Landesliga-Aufsteiger FC Verden 04 seine Zusage.

Ein Entschluss, den er sicher nicht übers Knie gebrochen hat. Denn der 22-Jährige (wir Sonntag 23), der in Verden beheimatet ist und dort auch eine Lehre zum Industriekaufmann ausübt, hatte zuletzt viel Zeit, um sich Gedanken über seine Zukunft zu machen. Verletzungen sorgten dafür, dass er in der Rückrunde der mehr als verkorksten Ottersberger Oberliga-Saison nur zu geringen Einsätzen kam. „Das Thema Ottersberg ist abgehakt, mehr gibt es dazu nicht zu sagen“, so der Offensivspieler, der seine Fußballer-Laufbahn beim FC Langwedel begann, dann mit elf Jahren zum SV Werder Bremen wechselte und dort bis zur U23 spielte. Danach folgte ein einjähriges Engagement bei Hannover 96 II in der Regionalliga. Nach Unstimmigkeiten mit dem damaligen Trainer floh er zum TSV Ottersberg, wurde dort aber auch nicht glücklich. In den letzten Wochen führte Jonathan Schmude dann einige interessante Gespräche mit ambitionierten Clubs. „Es bestand sogar Interesse von einem Verein aus der 3. Liga. Doch ich habe mich dann selbst hinterfragt und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass mein Können einfach nicht ausreich, um vom Fußball leben zu können. Deshalb setze ich ab sofort nicht mehr alles auf die Karte Fußball, sondern werde mich voll auf meine Ausbildung und danach auf ein Studium konzentrieren“, klärt Schmude auf, der sein Abitur am Gymnasium am Wall baute.

So war der Abstieg in die Landesliga die logische Konsequenz. Schmude: „Der Aufwand ist beileibe nicht mehr so hoch, die Sportplätze sind von meinem Zuhause einen Katzensprung entfernt. Für mich ist Verden also der richtige Club!“

Das könnte Sie auch interessieren

Komplett hüllenlos: Kennen Sie schon Lena Meyer-Landruts pikante Jugendsünden?

Komplett hüllenlos: Kennen Sie schon Lena Meyer-Landruts pikante Jugendsünden?

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Meistgelesene Artikel

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

Kommentare