Zum Auftakt gegen den Meister

Landesligist Verden-Aller ohne Fuhrmann und Koröde gegen Fredenbeck

+
Verletzt: Lars Koröde

Verden - Höher könnte die Hürde für Handball-Landesligist HSG Verden-Aller zum Saisonauftakt (So., 17 Uhr) wohl kaum sein. Denn mit dem VfL Fredenbeck III stellt sich der amtierende Meister beim Team von Trainer Sascha Kunze vor.

„Alle sind motiviert und gut vorbereitet. Ich befürchte jedoch, dass die Fredenbecker noch eine Rechnung mit uns offen haben“, erwartet Kunze nach dem 34:25-Erfolg vergangene Saison Schwerstarbeit auf sein Team zukommen. Gegen den Favoriten werden dem HSG-Trainer mit Malte Fuhrmann (fünf Wochen Pause nach geplanter Metallentfernung) und Lars Koröde (Tietze-Syndrom) zwei Spieler definitiv fehlen. Nach dem Saisonauftakt gegen den Meister hat die HSG eine spielfreie Woche vor sich, da der TV Oyten die Partie in der kommenden Woche auf den siebten Oktober (15 Uhr) verlegt. Somit steht der nächste Auftritt für die Allerstädter erst am 16. September bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen II im Spielplan. „Man kann bei uns also von einem verzögerten Saisonstart sprechen“, gab Kunze zu verstehen. 

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie man nachhaltige Hotels findet

Wie man nachhaltige Hotels findet

Die wichtigsten Regeln für gelungene Filmclips

Die wichtigsten Regeln für gelungene Filmclips

Tipps für den Sparfuchs im Autofahrer

Tipps für den Sparfuchs im Autofahrer

Das sind die Trends beim Wellness-Urlaub

Das sind die Trends beim Wellness-Urlaub

Meistgelesene Artikel

TBU: Ex-Profi Hollerieth übernimmt

TBU: Ex-Profi Hollerieth übernimmt

Brand beginnt wie der Blitz – 2:1

Brand beginnt wie der Blitz – 2:1

Studium: Ottersberg plant ohne Nicklas Falldorf

Studium: Ottersberg plant ohne Nicklas Falldorf

Evergreen: Grünes Licht von Geils?

Evergreen: Grünes Licht von Geils?

Kommentare