Landesligist erwartet Eintracht Lüneburg

TSV Ottersberg: Im Sturm drückt der Schuh

+
Torsten Just

Ottersberg - Mit Personalsorgen geht Fußball-Landesligist TSV Ottersberg ins zweite Saison-Heimspiel gegen SV Eintracht Lüneburg (Sonntag, 15 Uhr). Dabei drückt besonders im Sturm der Schuh, nachdem Mazan Moslehe in Celle mit Gelb-Roter Karte vom Platz musste und für ein Spiel gesperrt ist.

Als Ersatz für seinen Top-Angreifer hätte Coach Torsten Just gerne Nesredin Kurnaz ins Rennen geschickt, aber der Neuzugang vom TSV St. Jürgen fällt noch verletzt aus. „Mal sehen, wer sich im Abschlusstraining anbietet“, ließ Just die Besetzung am Donnerstag noch offen.

Neben dem langzeitverletzten Andre Geisler fehlt den Wümme-Kickern auch Walter Schmidt (Urlaub). Da auch Lüneburg einen durchwachsenen Start hinlegte, könnte das Duell schon richtungsweisend sein. Just: „Meine Elf spielte zuletzt nicht schlecht, zeigte sich in einigen Szenen einfach nicht clever genug. Vor allem wenn es darum geht, mal einen Freistoß herauszuholen.“

vde

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare