Landesligist TSV Daverden schlägt Meister Hastedt / Panitz: „Keine berauschende Leistung“

29:28 – Sören Schmincke hält den Sieg fest

+
Zwölf Tore: Sebastian Heller

Daverden - Auch wenn seine Mannschaft gegen Meister SG HC Bremen/Hastedt knapp mit 29:28 (15:16) gewonnen hatte, war von großer Freude bei Thomas Panitz nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil. „Ich weiß gar nicht, warum wir das Spiel gewonnen haben. Denn das war alles andere als eine berauschende Leistung“, zählten für den Trainer des Handball-Landesligisten TSV Daverden dann auch nur die beiden Punkte.

Nachdem die Gastgeber gut in die Partie gefunden hatten, übernahm der Meister nach dem 3:4 das Kommando und setzte sich auf 8:4 ab. „In dieser Phase haben wir viel zu fehlerhaft agiert und vor allen Dingen im Abschluss die falschen Entscheidungen getroffen“, monierte Panitz. Nur gut, dass sich seine Mannschaft im Anschluss wieder berappelte und zur Pause beim 15:16 dran war.

Auch nach dem Wechsel vermisste Panitz in erster Linie die nötige Geduld im Spiel seines Teams. Dennoch wähnte sich Daverdens Trainer beim 29:26 (57.) auf einem guten Weg. Aber weit gefehlt. Anstatt die Angriffe geduldig auszuspielen, verfiel seine Mannschaft in Hektik – 29:28. 30 Sekunden vor dem Ende sogar noch einmal Ballbesitz für die Gäste, doch Keeper Sören Schmincke parierte den letzten Wurf.

Tore TSV Daverden: Heller (12/3), Willus (4), Zeidler (2), Blumenthal (2), Beinker (2), Marin Wrede (2), Wilkens (1), Fleischer (1), Marcell Wrede (1), Tielitz (1), Jodat (1).

kc

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare