Landesligist TSV Daverden düpiert Altenwalde trotz bescheidener Leistung / „Nicht aus dem Quark gekommen“

Boyke Wilkens und Michael Mischok die Lichtblicke – 31:22

+
Sieben auf einen Streich: Marcell Wrede siegte mit Daverden 31:22 über Altenwalde.

Kreis-Verden - Von Björn Lakemann. DaverdenKreis-Verden - Von Björn Lakemann. Obwohl etliche Landesliga-Handballer des TSV Daverden nicht ihren besten Tag erwischt hatten, war der TSV Altenwalde kein wirklicher Prüfstein. Beim 31:22 (13:11) gefielen lediglich Kreisläufer Boyke Wilkens, sowie der im zweiten Abschnitt für den nicht schlechten Michael Mischok gekommene Sören Schmicke, der noch elf Paraden ablieferte. „Die Bälle kamen heute einfach perfekt und ich habe einen guten Tag erwischt“, so der bescheidene Kommentar von Wilkens, der auch in der nicht sattelfesten Deckung einen guten Part ablieferte.

Sein Übungsleiter Thomas Panitz gab sich nachsichtig mit der bescheidenen Teamleistung: „Wir sind heute einfach nicht so aus dem Quark gekommen. Doch nach so vielen geilen Spielen muss man so etwas einer jungen Mannschaft einfach mal zugestehen. Und der TSV Altenwalde ist eben keine Laufkundschaft.“

Das bewiesen die Gäste, die bis zum 11:11 (27.) auf Augenhöhe agierten. Daverdens Deckung erwies sich als lückenhaft und der Angriff agierte bieder. Doch zwei Treffer vor dem Wechsel schien die Lebensgeister der Hausherren zu wecken. Binnen zwölf Minuten fiel die Entscheidung, als Routinier Daniel Beinker mit seinem ersten Feldtor auf 20:13 stellte. Das blieb auch Gäste-Trainer Tim Steffens nicht verborgen: „Den Anfang der zweiten Hälfte haben wir verpennt und entwickelten in der Phase einfach keinen Dampf.“

Den legten aber die „Panne“-Männer auf das Parkett und tüteten so ungefährdet zwei Punkte ein. Durch die überraschende Pleite der vorher unbezwungenen SG Achim/Baden II kletterten die Grün-Weißen auf Aufstiegsplatz zwei. Ein schöner Nebeneffekt, den der siebenfache Torschütze Wilkens & Co. mit ihrem achten Saisonerfolg sicherten...

Tore TSV Daverden: Wilkens (7), Marcell Wrede (7/2), Marin Wrede (4), Zeidler (3), Beinker (3/2), Wünsch (2), Fleischer (2), Windßuß (1), Bodenstab (1), Gätjen (1).

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Rippe sichert Siege ab

Rippe sichert Siege ab

Kommentare