Landesligist SG Achim/Baden II nur 31:31

Schwitteks neun Buden reichen nicht zum Sieg

+
M. Schwittek

Baden - Im neuen Jahr bleibt Handball-Landesligist SG Achim/Baden II weiter sieglos. Gegen Abstiegskandidat HSG Schwanewede/Neuenkirchen II reichte es für das Team von Übungsleiter Karsten Krone nur zum 31:31 (14:12).

„Unser Spiel war zu fehlerträchtig und wir verloren den Kopf. Dennoch bin ich nicht unzufrieden“, befand der Trainer, dessen Mannschaft sich beim 31:28 (57.) schon auf Siegkurs befand. Doch die „Schwäne“ mit Trainer Henning Schomann blieben cool. „Das hat Spaß gemacht. Beide waren aggressiv“, so der engagierte Gäste-Trainer.

Schon der Start konnte Krone nicht gefallen. Schnell hieß es 1:4 (5.) und die SG ließ klarste Chancen liegen. Erst, als Marc Schwittek, dem sein Trainer ein gutes Spiel attestierte, zum 8:8 (19.) ausglich, waren Krones Jungs im Spiel. Nach dem Wechsel wehrte SG-Torwart Hendrik Obermeyer gleich einen Siebenmeter ab. Doch auch das 19:16 (39.) gab keine Sicherheit. Vielmehr glückte den Gästen ein 5:1-Lauf, so dass es 20:21 (43.) hieß. Als nach dem 28:28 (55.) dem Gastgeber drei Treffer am Stück glückten, schien der Favorit auf der Siegerstraße. Doch auch eine erneute Siebenmeter-Parade von Obermeyer nützte nichts und die Gäste machten noch das Remis perfekt.

Tore SG Achim/Baden II: Schwittek (9), Borm (7), Jacobsen (6), Zschorlich (4), Albers (3), Wendel (1), Schacht (1).

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare