1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

Achim/Baden II erneut nicht gefordert – 39:23

Erstellt:

Von: Kai Caspers

Kommentare

Liegt mit der SG Achim/Baden II weiter auf Kurs: Thorben Schmidt-Bonheur.
Liegt mit der SG Achim/Baden II weiter auf Kurs: Thorben Schmidt-Bonheur. © Verein

Es bleibt dabei: Die SG Achim/Baden ist in der Handball-Landesliga derzeit einfach nicht zu stoppen. Nur zwei Tage nach dem Kantersieg im Derby bei der HSG Verden-Aller zeigte das Team von Thorben Schmidt-Bonheur auch dem TSV Daverden II beim 39:23 (22:12) deutlich die Grenzen auf. Damit ist die Oberliga-Reserve auch nach dem siebten Spieltag noch ohne Punktverlust.

Achim/Baden: „Wir waren im Rückraum einfach zu schlecht besetzt. Außerdem haben wir uns im Spielaufbau zu viele leichte Fehler erlaubt. Und dann hat es immer gleich in unserem Tor geklingelt“, war die Niederlage für Daverdens Trainer Torsten Liebrum, der in Anbetracht der Personalnot selber fast 40 Minuten auf der Platte stehen musste, etwas zu hoch ausgefallen. Dass es für die Gäste nichts zu holen geben würde – das war bereits nach 15 Minuten klar. Zu diesem Zeitpunkt führte die SG-Reserve nach einem Treffer von Ole Jacobsen mit 12:4. Diesen Vorsprung bauten die Gastgeber zur Pause auf zehn Tore aus – 22:12. In der zweiten Hälfte änderte sich nichts an den Kräfteverhältnissen auf dem Parkett. Nicht von ungefähr war Thorben Schmidt-Bonheur dann auch vor allen Dingen mit den ersten 15 Minuten sehr zufrieden. „Da haben wir in der Deckung sehr gut gearbeitet und nur vier Gegentore zugelassen. Das war richtig stark.“ Trotz der deutlichen Führung drückte die SG weiter aufs Gaspedal. In der 46. Minute stellte der sechsfache Torschütze Dominik Stoick auf 30:16. Den Schlusspunkt zum 39:23-Endstand erzielte Kilian Kahl. Schmidt-Bonheur: „Natürlich bin ich nach den beiden Siegen sehr zufrieden. Aber wir dürfen jetzt nicht nachlassen. Denn in den nächsten drei Spielen kommen noch einige Brocken auf uns zu.“

Tore SG Achim/Baden II: Jacobsen (6), Stoick (6), Wilkens (5), Rosilius (5), Meyer (4/1), Schmidt (3/1), Meier-Leffers (3), Fastenau (2), Seliger (2), Dumke (1), Schirmacher (1), Kahl (1).

Tore TSV Daverden II: Mannig (5/5), J. Hördt (5), L. Hördt (5), Penczek (3), Wendt (2), Liebrum (1), Wittrock (1), Elfers (1).  kc

Auch interessant

Kommentare