Landesliga: SG Achim/Baden II verliert auch das Rückspiel gegen Morsum

Spielverderber Dybol – 25:27

+
Achim/Badens 2. Vorsitzender Stefan Seemann (rechts) verabschiedete Trainer Carsten Meyer und SG-Urgestein Cord Katz (Mitte).

Achim/Baden - Von Björn Lakemann. Nur zweimal gab es im Derby der Handball-Landesliga das direkte Duell zwischen Cord Katz von der SG Achim/Baden II und Martin Dybol, Torhüter des TSV Morsum. Beide Mal ging Dybol als Sieger hervor und hatte mit seiner Leistung entscheidenden Anteil am 27:25 (12:12)-Erfolg.

„Einen Auswärtssieg haben wir in dieser Saison ja nicht so oft gefeiert“, verwies Morsums Coach Ingo Ehlers auf den ausgelassenen Siegerkreis seiner Mannschaft. Gleichwohl wusste er das Ergebnis auch ganz gut einzuordnen. „Das Spiel war für mich allerdings völlig wertlos.“ Michele Zysk, mit elf Toren ein weiterer Morsumer Erfolgsgarant hatte eine ganz einfache Erklärung parat: „Wir können es eben. Zwar waren wir am Ende etwas glücklicher, doch irgendwie scheint uns die SG ja zu liegen.“ Für SG-Trainer Carsten Meyer lagen die Gründe auf der Hand: „Wir haben viel probiert. Aber bei der Anzahl an vergebenen Hochkarätern müssen wir uns an die eigene Nase fassen.“

Schon der Auftakt war aus Sicht der Gastgeber mal so richtig in die Hose gegangen. Zysk tanzte Jannis Jacobsen auf einem Bierdeckel aus und brachte die Morsumer mit einem Doppelschlag schnell mit 8:3 (16.) in Führung. Erst nach diesem Rückstand fand die SG-Reserve ins Spiel. Der agile Mirco Seecamp verkürzte auf 9:10 (24.), ehe es mit einem 12:12 in die Pause ging. Erneut Seecamp traf zum 14:13. Doch Morsum mobilisierte alle Kräfte und sorgte nach einem neuerlichen Zysk-Doppelschlag für die Wende 18:22 (42.). In der Folge versuchten sich die Gastgeber zu nähern, doch immer dann setzte der überragende Michele Zysk gezielte Nadelstiche. Nicht von ungefähr sorgte er mit seinem dritten Doppelschlag der Partie zum vorentscheidenden 25:21 (51.) für die Gäste in einer eher niveauarmen Partie. Während bei der Gästen Dybol, Zysk und Buhrdorf stark waren, gefiel bei der SG-Reserve nur Keeper Bastian Meinken.

Tore SG Achim/Baden II: Schacht (7), Zschorlich (6), Seecamp (4), Stoick (3), Honemann (2), Jacobsen (2), Bock (1).

Tore TSV Morsum: Zysk (11), Buhrdorf (8/4), Winkler (4), M. Fastenau (2), Meyer (1), Franz (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Selena Gomez zeigt sich bei ungewohnt ernsten American Music Awards blond

Selena Gomez zeigt sich bei ungewohnt ernsten American Music Awards blond

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Meistgelesene Artikel

TV Oytens Wiebke Meyer ins U16-Nationalteam berufen

TV Oytens Wiebke Meyer ins U16-Nationalteam berufen

Handball-Bundesligist TV Oyten: Auch Chris Ole Brandt fällt aus

Handball-Bundesligist TV Oyten: Auch Chris Ole Brandt fällt aus

Squash: Oberligist SC Achim-Baden in Lauerstellung zur Tabellenspitze

Squash: Oberligist SC Achim-Baden in Lauerstellung zur Tabellenspitze

Oberliga-Volleyball: Zwei Niederlagen, die dem TV Baden II weh tun

Oberliga-Volleyball: Zwei Niederlagen, die dem TV Baden II weh tun

Kommentare