Landesklasse: Daverden II setzt sich nach Erfolg in Oyten an die Tabellenspitze

Oliver Seilz macht im Derby den Deckel drauf – 24:21

+
Auch Marico Dumke (beim Wurf) konnte die Oytener Niederlage nicht verhindern.

Oyten - Jetzt hat es auch den TV Oyten erwischt. Am fünften Spieltag der Handball-Landesklasse kassierte das Team des Trainerduos Marius Brandt und Sascha Kunze die erste Niederlage. Im Derby gegen den neuen und ungeschlagenen Tabellenführer TSV Daverden II setzte es ein 21:24 (8:14).

„Wir waren einfach nicht dominant genug und haben zu viele Chancen liegen lassen“, bilanzierte Brandt in der Nachbetrachtung. Trainerpendant Ronny Michael war dagegen gut drauf: „Gestützt auf unsere sattelfeste Deckung hat sich unsere rechte Offensivseite mit Oliver Seilz und Henning Meser ein Sonderlob verdient.“ Das Lob war verständlich, denn das Duo zeichnete für die Hälfte aller Daverdener Tore verantwortlich. Ein gut aufgelegter Patrick Steffens zwischen den Pfosten trug ebenso sein Scherflein zum Auswärtscoup bei.

Noch zu Beginn hatten die Gastgeber bis zum 4:4 (9.) Paroli geboten. In der Folge zog Daverden das Tempo an und verschaffte sich mit sechs Treffern Vorsprung ein gutes Polster zur Halbzeit – 14:8. Doch ab dem 15:21 (46.) wendete sich das Blatt. Angetrieben vom zehnfachen Torschützen Marico Dumke sowie einem Keeper Harald Lüthje in Galaform verkürzte der TVO auf 19:21 (52.). „Wir haben die Aufholjagd emotional und voller Leidenschaft betrieben. Hätten wir nicht in der Endphase zwei Siebenmeter vergeben, wäre wohl noch mehr drin gewesen“, ärgerte sich Oytens Trainer Brandt: „Aber 20 gute Minuten Handball sind dann eben zu wenig für einen Sieg.“ Letztlich war es Gäste-Routinier Oliver Seilz, der mit dem 23:20 (56.) den Deckel für die Daverdener drauf machte. „Nach einem bärenstarken Auftritt über 40 Minuten kann ich über die zwischenzeitlich abhanden gekommene Souveränität hinweg sehen“, war Daverdens Ronny Michael milde gestimmt.

Tore TV Oyten: Dumke (10/5), Lange (3), Bödecker (2), Vornholt (2), Schmidt (1), Steinsträter (1), Zitnikov (1), Rades (1).

Tore TSV Daverden II: Seilz (7), Meyer (5), Vagt (5/3), Feldmann (2), Bodenstab (2), J. Hört (1), König (1), L. Hördt (1).

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Kommentare