Oberbereiter des Gestüts Eichenhain in Galaform

Lahde wird auch Weser-Ems-Meister

Derzeit mit seinen Pferden in bestechender Form: Der Varster Harm Lahde. Archivfoto: IW
+
Derzeit mit seinen Pferden in bestechender Form: Der Varster Harm Lahde.

Verden – Bei den Weser-Ems-Meisterschaften in Cloppenburg stand ein Name, der nicht nur im Verdener Raum mittlerweile mehr als bekannt ist, wieder einmal ganz oben in der Siegerliste – Harm Lahde.

Mit Oak Grove’s Darshana (Darshan x MV Carry Gold) gewann der Reiter aus Varste die erste Abteilung der Auftaktprüfung auf M*-Niveau. Mit der fünfjährigen Stute blieb Lahde fast zwei Sekunden schneller als das zweitplatzierte Paar. Nur wenig später ging der Oberbereiter des Gestüt Eichenhain mit Doom in einer Springpferdeprüfung der Klasse M* an den Start, die als Qualifikation zum Bundeschampionat der sechsjährigen Springpferde gezählt wurde. Mit dem Hannoveraner Hengst von Diadoro kam Harm Lahde auf eine Wertnote von 8,50 und belegte damit Platz fünf der zweiten Abteilung dieses Wettbewerbs.

Top-Platzierungen mit mehreren Springpferden

Die Weser-Ems-Meisterschaften starteten dann mit einem Springen auf M*-Niveau und standesgemäß auch mit einem Sieg von Harm Lahde. Er gewann mit Oak Groove’s Volunteer (Vivaldi du Seigneur x MV Calido) die vierte Abteilung der Auftaktprüfung und mit Fipi (For Pleasure x MV Grosso) das S*-Springen. Doch damit nicht genug: Mit dem Sieg in der darauffolgenden Zeitspringprüfung der Klasse S* sicherte sich der Reiter vom RV Aller-Weser den dritten Treffer in Folge. In diesem anspruchsvollen Wettbewerb saß er im Sattel von Gabriella (Mylord Carthago x MV Calido), mit der er fast zwei Sekunden schneller war als das zweitplatzierte Paar. Damit konnten sich alle Pferde, die Harm Lahde für das Gestüt Eichenhain vorstellte, auch für das Bundeschampionat qualifizierten. und auch danach setzte er seine tolle Form fort. Mit Fipi sicherte er sich den zweiten Platz in einer weiteren Prüfung mit Stechen in der Klasse S*. Nur wenige Zehntel trennten das Duo vom Volltreffer. Mit dem Hannoveraner Hengst wurde Harm Lahde zudem dritter im darauffolgenden Springen auf S-Level mit Stechen.

Am Samstag begann zudem auch ein Springturnier in Kleinborstel. Der Höhepunkt des ersten Tages war ein Stilspringen der Klasse L, in dem sich Amanda Isaksson vom RV Aller-Weser mit Contendra den dritten Platz schnappte.

In Zeven waren Linnea Heemsoth und Midnight abermals ziemlich erfolgreich unterwegs. Sie holten sich Platz zwei in einem Stilspringen auf E-Level und auch im Stilspringen der Klasse A*. In dieser Klasse A* belegte Isalie Baumgart mit Leopold ebenfalls Platz zwei, Brianne Beerbaum und Wizard of Oz wurden vierte. Sina Wesemann vom RV Alte Aller Langwedel-Daverden schnappte sich mit Levano ebenfalls Platz zwei im darauffolgenden Wettbewerb, einem Punktespringen der Klasse A**.

Auch Otto Walter trumpft auf

In Vreschen-Bokel fand der Auftakt zum Grand Prix-Wochenende statt. Aber auch der erste Wettkampftag war mit einer Dressurprüfung auf S***-Niveau ein echtes Spektakel. Otto Walter vom RV Aller-Weser startete mit Leidenschaft (Londontime x MV Warkant) in einer S*-Dressur. Mit einer Wertung von 67.024 Prozent sicherte sich das Duo einen tollen zweiten Platz. Otto Walter stellte außerdem seine beiden anderen Pferde Valentino und Domanio in einer Prüfung auf M*-Niveau vor. Mit einer Wertnote von 7,30 konnte er sich mit Valentino über einen zweiten Platz freuen. Mit Domanio belegte er Platz vier. Und dann gab es einen echten Grund zur Freude: Walter dominierte mit Leidenschaft in einer Dressurprüfung auf S*-Niveau mit 68,135 Prozent.

In Beverstedt-Brunshausen fand am Wochenende ebenfalls ein Dressurturnier statt, bei dem Ariane Kuhls einen fünften Platz in einer M**-Dressur belegen konnte. Gestartet war sie mit Antanga.

Von Kira Kaschek

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel

TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel

TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel
Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“

Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“

Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“
Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“

Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“

Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“
Für den Aufsteiger gilt nur der Klassenverbleib

Für den Aufsteiger gilt nur der Klassenverbleib

Für den Aufsteiger gilt nur der Klassenverbleib

Kommentare