Heemsoth siegt in Wüsting-Hude / Varster in Belgien platziert

Lahde in schweren Springen stark

Die Eitzerin Gabriele Heemsoth Cubra Libre
+
Die Eitzerin Gabriele Heemsoth gewann in Wüsting auf Cubra Libre eine Punktespringprüfung. Archiv-

Verden – Beim internationalen CSI2*-Reitturnier im Sentower Park im belgischen Opglabbeck war der Varster Springreiter Harm Lahde (RV Aller-Weser) in den ersten drei schweren Springen jeweils in der Platzierung. So blieb er in einer internationalen Springprüfung mit Hindernissen bis zu einer Höhe von 1,40 m auf dem achtjährigen Wallach Oak Grove’s Commander Bond strafpunktfrei in 61,36 Sekunden.

Das bedeutete unter 67 Teilnehmern Platz acht. Damit war er nach Felix Hassmann, der auf Gsi Pit Perigueux Dritter wurde, der zweitbeste deutsche Teilnehmer.

In einer weiteren internationalen Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1,40 m) blieb Lahde auf der zehnjährigen KWPN-Stute Gabriella ebenfalls fehlerfrei in 61,96 Sekunden – Platz zehn unter den 68 Startern aus zwölf Nationen. Es gewann der Franzose Max Thirouin auf der 13-jährigen Stute Utopie Villelongue (0/54,82). Auch in einer mit 79 Teilnehmern besetzten Zwei-Phasen-Springprüfung (1,35 m) hielt sich der Varster gut, er blieb auf dem siebenjährigen Hannoveraner Wallach Oak Grove’s Clown in beiden Phasen strafpunktfrei in 31,14 Sekunden. Das war am Ende Rang neun in der vom Türken Omer Karaevli auf dem KWPN-Wallach Istinov (0/29,94) vor dem Niederländer Albert Zoer auf der Stute Javia (9/30,16) gewonnenen Prüfung.

Julie Mynou Diederichsmeier auf Rang acht

Bei den zeitgleich stattfindenden UrbanClassix in Wüsting-Hude gab es in einer Punktespringprüfung Kl. L mit Joker einen Sieg für Gabriele Heemsoth (RV Aller-Weser) auf dem zehnjährigen Oldenburger Wallaxh Cubra Libre. Die Eitzerin kam auf die Höchstpunktzahl von 77 und hatte außerdem im Ziel die schnellste Zeit von 58,05 Sekunden vorzuweisen. Platz zwei und drei gingen an Jaqueline Bührmann (RUFG Falkenberg) auf Journesse du Rouet (77/59,56) und Kariano (77/61,40). Mit Platz acht und neun mussten sich die Schockemöhle-Schützlinge Philip Rüping und Patrick Stühlmeyer (beide RV Oldenburger Münsterland) auf Messthago (77/634,64) und Corbetta (77/65,31) begnügen. In einer Springpferdeprüfung Kl. L in Wüsting kam Deutsche Meisterin Julie Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser) auf dem sechsjährigen Wallach Champion’s Tattoo mit der Wertnote 7,70 auf Rang acht unter den 27 Startern.  jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“
Verden: Hit gegen Werder-Allstars fällt aus

Verden: Hit gegen Werder-Allstars fällt aus

Verden: Hit gegen Werder-Allstars fällt aus
Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück
DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe

DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe

DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe

Kommentare