START IN DIE SAISON Verden-Allers Neuzugänge erhöhen die Qualität

Kunze sieht sein Team gut gerüstet

In dieser Saison soll es für Glenn Rades und die HSG Verden-Aller in höhere Tabellenregionen gehen. Archiv
+
In dieser Saison soll es für Glenn Rades und die HSG Verden-Aller in höhere Tabellenregionen gehen. Archiv

Verden – Eine sorgenfreie Saison – das ist das vorrangige Ziel des Handball-Landesligisten HSG Verden-Aller. Und Sascha Kunze ist auch ziemlich optimistisch, dass es gelingen wird. Die Zuversicht des HSG-Trainers resultiert in erster Linie aus den Neuzugängen. Denn mit ihnen sieht Kunze seinen Kader nun noch ausgeglichener aufgestellt, sodass er ohne Qualitätsverlust wechseln kann.

Angeführt wird die Liste der Neuzugänge von Rico Rosemeyer, der vom Ligarivalen aus Woltmershausen an die Aller gewechselt ist. Und der 27-Jährige, der definitiv höheren Ansprüchen genügt, hat sich bei der HSG glänzend eingefügt und könnte fortan eine Führungsrolle im Kunze-Team übernehmen. Zumindest hat Rosemeyer das schon angedeutet, als er im Testspiel gegen den klassenhöheren TSV Daverden nach lediglich drei gemeinsamen Trainingseinheiten auf Anhieb die Spielführung übernommen hat. „Vor der Corona-Zeit hatte ich auch ein Probetraining bei der SG Achim/Baden. Aber das hat nicht so wirklich gefruchtet. Daraufhin habe ich dann Sascha kontaktiert und wir haben dann gleich zueinander gefunden“, erklärt der spielintelligente Mittelmann, der nach Badenermoor gezogen ist, seinen Wechsel. Aber auch die anderen Neuzugänge können sich sehen lassen. Unter anderem wurde der brettstarke Keeper Lutz Evers reaktiviert, um das verletzungsbedingte Ausscheiden von Bastian Bormann zu kompensieren. Für den Rückraum sind indes Thorsten Ornik und Jesper Ahrens vorgesehen. Kunze: „Da sind uns richtig gute Transfers geglückt. Dennoch müssen wir dringend noch an der Effektivität arbeiten.“ Ein treffsicherer Akteur ist dagegen Lasse Jungjohann, der schon im Verlauf der abgebrochenen Spielzeit zu einigen Einsätzen kam. Der Youngster kommt aus der Landesliga Schleswig Holstein von der HSG Eider Harde II.

In den Testspielen hat Kunze bereits einen guten Eindruck von seinem Team, das durch die Neuzugänge definitiv an Qualität gewonnen hat, bekommen. „Da haben wir schon richtig gut nach hinten gearbeitet und eine richtige Geilheit auf Handball an den Tag gelegt“, zeigte sich Verdens Trainer zufrieden. Daher blickt er, auch wenn das Saisonziel eine ruhige Saison ist, auch schon mit einem Auge in etwas höhere Regionen. „Ein einstelliger Tabellenplatz sollte drin sein“, liebäugelt Kunze insgeheim sogar mit Platz fünf. Daran glaubt auch Rosemeyer. „Mit dieser Platzierung könnten wir gut leben. Aber auch nach oben geht alles“, gibt sich Verdens Neuzugang bereits im Vorfeld kämpferisch.

In den Testspielen schlichen sich zwar immer wieder ein paar Ungenauigkeiten ins Spiel der Allerstädter ein, doch unter anderem beim 29:30 gegen Daverden musste Kunze auf einige Stammkräfte verzichten. Daher ist dem HSG-Trainer vor dem Saisonauftakt in eigener Halle gegen SVGO Bremen auch nicht bange. „Mein Team hat erneut einen Schritt nach vorne gemacht. Und das wir ohne Qualitätsverlust wechseln können, könnte ein Schlüssel zum Erfolg sein.“

Allerdings könnten die guten Voraussetzungen schnell vergessen sein, wenn die Verdener einen ähnlichen Start wie in der vergangenen Saison hinlegen. Denn da holte das Kunze-Team aus den ersten sechs Partien lediglich einen Sieg. „Einen derartigen Fehlstart gilt es unbedingt zu vermeiden. Aber ich bin mir sicher, dass wir das schaffen. Daher blicke ich der Saison auch relativ entspannt entgegen“, so Kunze.

Von Björn Lakemann

Verden-Allers Trainer Sascha Kunze (Mitte) sieht seine Mannschaft mit den Neuzugängen Lutz Evers, Jesper Ahrens, Rico Rosemeyer und Lasse Jungjohann (von links) sehr gut aufgestellt und liebäugelt am Saisonende sogar mit Platz fünf.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Meistgelesene Artikel

Sammrey streicht Baumann und Hügen aus dem Kader

Sammrey streicht Baumann und Hügen aus dem Kader

Sammrey streicht Baumann und Hügen aus dem Kader
„Es ist etwas Besonderes“

„Es ist etwas Besonderes“

„Es ist etwas Besonderes“
Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet

Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet

Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet
Bezirksliga-Aufsteiger TSV Uesen erkämpft ein 8:8 in Worpswede

Bezirksliga-Aufsteiger TSV Uesen erkämpft ein 8:8 in Worpswede

Bezirksliga-Aufsteiger TSV Uesen erkämpft ein 8:8 in Worpswede

Kommentare