Krone: Das war die passende Antwort

Achim/Baden II feiert 28:20-Erfolg in Stuhr

Karsten Krone

Achim/Baden - Trotz der kurzfristigen Absage von Shooter Benjamin Janssens hat sich Handball-Landesligist SG Achim/Baden II beim 28:20 (14:10) gegen die HSG Stuhr keine Blöße gegeben. „Wir haben 60 Minuten gut gespielt und damit die passende Antwort auf die vergangene Niederlage gegeben“, zeigte sich SG-Trainer Karsten Krone zufrieden.

In Stuhr erwischte die Oberligareserve einen Start nach Maß – 7:2 (12.). „Da lief das Spiel schon in die richtige Richtung“, befand Krone. Zur Pause führten die Gäste noch mit 14:10 und hatten damit den alle Trümpfe in der Hand. Doch gleich nach dem Wechsel verkürzten die Schützlinge von Sven Engelmann auf 14:15 (35.). Jetzt war Coolness gefragt und in der Tat legten die Gäste um den siebenfachen Torschützen Erik Schmidt einen 5:0-Lauf hin – 20:14 (44.). 

Nach diesem Treffer des starken Rückraumschützen Marc Schwittek war der Drops gelutscht. Kevin Albers erhöhte den Vorsprung vier Minuten vor Ultimo erstmals auf zehn Tore – 26:16. Jetzt freut sich Tabellenzweite von der Weser auf kommenden Freitag, wenn sich die HSG Verden-Aller zum zweiten Derby für die Oberligareserve in der Badener Lahofhalle einfindet. „Da wollen wir uns die nächsten beiden Punkte verdienen“, hofft Übungsleiter Krone auf den vierten Heimsieg der Saison.

Tore für die SG Achim/Baden II: Schmidt (7/2), Hoppe (4), Schacht (3), Albers (3), Schwittek (3), Wendel (2) Borm (2/2), Kühling (1), Stoick (1), Wichmann (1), Schirmacher (1).

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Diepholzer Großmarkt am Freitag

Diepholzer Großmarkt am Freitag

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Kinderaltstadtfest in Nienburg 

Kinderaltstadtfest in Nienburg 

Groll gegen Guatemalas Präsidenten wächst

Groll gegen Guatemalas Präsidenten wächst

Meistgelesene Artikel

TB Uphusen erwartet Atlas Delmenhorst zum Oberliga-Hit

TB Uphusen erwartet Atlas Delmenhorst zum Oberliga-Hit

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

3:1 – Marc Lindenberg lässt MTV Riede kräftig durchatmen

3:1 – Marc Lindenberg lässt MTV Riede kräftig durchatmen

Kommentare