Riede empfängt Rotenburg II / Böttcher dabei

Krieg-Hasch: „Zu Hause eine Macht werden“

Andreas Böttcher

Riede - Hervorragend gespielt, einen Punkt geholt – das reicht Torsten Krieg-Hasch, Trainer des Fußball-Bezirksligisten MTV Riede, nicht mehr: „Im Abstiegskampf hilft das einfach nicht weiter, da brauchst du mal einen Dreier.“ Den soll seine Elf am Sonntag (15 Uhr) gegen den Rotenburger SV II einfahren.

Da die Landesliga-Reserve zum Kellerduell kommt, fordert Krieg-Hasch unbändigen Willen: „Das junge Rotenburger Team kann besser spielen als es das Tabellenbild aussagt, da müssen wir den Kampf annehmen.“ Um schnell in sichere Gefilde zu kommen, sei ohnehin die Stärke am heimischen Segelhorst nötig: „Zu Hause müssen wir wieder eine Macht werden.“

Was den Coach gar nicht erfreut: Erneut kann er nicht die gleiche Elf wie in der Vorwoche aufbieten. Alexander Lohs muss Dienst schieben, versucht aber noch zu tauschen. Und Stefan Scholz wird in den nächsten Tagen Vater – da will er natürlich dabei sein. Alternativen sind Torben Meyer und vor allem Andreas Böttcher, der etwas defensiver ausgerichtet ist als Lohs. Außerdem hält er nach ausgeheiltem Bänderriss noch keine 90 Minuten durch, läuft aber auf. 

vde

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 2

Karneval in Riede - Tag 2

Fasching in Hassel

Fasching in Hassel

Meistgelesene Artikel

Nelle: „Das ist meine Chance“

Nelle: „Das ist meine Chance“

Sammreys Sorgenfalten werden immer tiefer

Sammreys Sorgenfalten werden immer tiefer

Naumann – noch zögert er

Naumann – noch zögert er

Uhde & Co. halten Kurs Deutsche Meisterschaft

Uhde & Co. halten Kurs Deutsche Meisterschaft

Kommentare