Kreispokal: Ortsnachbar SVV Hülsen reist zum „Kracher“ an / Beim TV Oyten ist die Torwartfrage noch ungeklärt / Brune: „Belohnen“

Dörverdens Trainer Nils Pohlner freut sich auf die reizvolle Aufgabe

+
Erwartet ein Kampfspiel: Dörverdens Coach Nils Pohlner

Verden - Mit den Spielen der 1. Hauptrunde im Fußball-Kreispokal eröffnet der NFV Kreis Verden Sonntag, 9. August, um 15 Uhr die neue Saison. Die Topspiele steigen dabei in Dörverden und in Oyten. Aber auch die Duell der Kreisligisten gegen unterklassige Mannschaften sind nicht minder reizvoll.

Vor einer schweren Entscheidung steht das Trainerteam des TV Oyten vor dem Duell gegen den TSV Fischerhude-Quelkhorn hinsichtlich der Besetzung im Tor. „Das Rennen zwischen Leon Meyer und Benjamin Skupin ist noch völlig offen“, will sich Trainer Axel Sammrey da noch mit seinem Torwart-Trainer Tim Rogas besprechen. Definitiv nicht dabei sind auf Seiten des TVO Moritz Krimmer, Pascal Döpke, Armin Catovic und Jannik Tölle. „Wir hatten eine gute Vorbereitung. Natürlich wollen wir gewinnen und in die nächste Runde. Doch unser Fokus liegt ganz klar auf dem ersten Meisterschaftsspiel in Brunsbrock. Von daher sind wir auch noch nicht bei 100 Prozent“, weiß Sammrey.

„Duelle gegen Oyten sind immer spannend und rassig. Allerdings stehen mir leider nicht alle Spieler zur Verfügung. Dennoch gehen wir offensiv an die Aufgabe heran, zumal ich Oyten sehr kompakt erwarte. Daher müssen wir die Konter auf jeden Fall unterbinden“, stehen TSV-Trainer Gregor Schoepe, der von Jörg Evers vertreten wird, Tobias Dreppenstdt, Carlo Hannig, Scott Breselge, Andy Wilkens und Jörg Seekamp nicht zur Verfügung.

Uphusens Trainer Sven Netta-Schnaars fehlen gegen den TSV Thedinghausen (Anpfiff 13 Uhr) die verletzten Ömer Kaya, Björn Meyer und Markus Nesemann. Im Spiel des FC Verden 04 II gegen den TSV Achim (13 Uhr) muss Trainer Patrik Brune auf Marvin Weinholz und Patrick Alt verzichten. „Wir wollen uns gegen Achim gut verkaufen. Da wir viele neue Spieler integrieren mussten, gilt es abzuwarten, ob schon alles klappen wird. Aber wir haben in der Vorbereitung hart gearbeitet und wollen uns dafür belohnen“, hofft Verdens Coach Patrick Brune auf das Erreichen des Achtelfinales. Kein Spaziergang erwartet den TSV Uesen beim Borsteler FC. „Alle Spieler brennen nach der guten Vorbereitung auf ihren ersten Einsatz in einem Pflichtspiel“, kann Uesens Coach Stefan Blasy bis auf Hakan Kahraman, Jonas Lücking und Urlauber Christian Rauch auf einen großen Kader zurückgreifen. Auf die verletzten Yannik Hansen, Marius Wagener, Thomas Pfeifer und Eugen Schmidt muss Bassens neuer Coach Lars Krooß im Heimspiel (13 Uhr) gegen Aufsteiger SV Hönisch verzichten.

Die restlichen Pokalspiele im Überblick (alle 15 Uhr): 1. FC Rot-Weiß Achim II - TSV Blender, TSV Jahn Wetswen - TSV Posthausen, TSV Otterstedt - TSV Dauelsen, SV Holtebüttel - MTV Riede II, SV Wahnebergen - TSV Etelsen II, FC Badenermoor - FSV Langwedel-Völkersen II.

ds

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Kommentare