Kreisligist in Uesen gefordert / Blasy: „Jetzt erst recht“

Hülsen mit viel Respekt vor Denis Schymiczek

+
Schymiczek

Uesen - „Nach der ersten Saisonniederlage gegen Hönisch ist die Elf darauf bedacht, sofort wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Aber da kommt mit Hülsen ein ganz schwerer Brocken, der von vielen als Titelaspirant Nummer eins gehandelt wird.

Man wird sehen, wie die junge Truppe um Sascha Kohler diese Aufgabe meistert. Aber eins ist klar: Die Pleite gegen Hönisch wirft uns nicht um. Jetzt erst recht“, will Uesens Coach Stefan Blasy am Sonntag (15 Uhr) mit einem Dreier den Kontakt zur Spitze halten. Muss aber auf Waldemar Tepilton, Bastian Aucamp, Leon Sonnberg (alle beruflich), Sven Schröder (Urlaub), Artur Polanski (Familie) und Nikolas Bischoff (Trainingsrückstand) verzichten. Fraglich ist Hakan Kahraman (Knie).

„Ein echter Hit gegen eine junge und gute Truppe. Wir müssen 90 Minuten voll engagiert sein, um Uesen zu bezwingen. Die letzten Duelle waren immer knapp. Jetzt haben sie einen neuen Trainer, der frischen Wind bringt und Potenziale hebt. Den Stürmern werden wir unser Hauptaugenmerk widmen, damit sie gar nicht erst in Ballbesitz kommen. Mit Denis Schimyczek haben sie einen weiteren äußerst guten dazu gewonnen“, muss Hülsens Coach Cord Clausen auf Marcel Meyer, Haris Nurkovic (Fuß) verzichten. Fraglichsind Klaas Krause (beruflich) und Orhac Tekin (Familie).

ds

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare