Kreisliga-Hit: Ohne Turgay gegen Primus Ottersberg II

SVV Hülsen bangt um Lambrich und Mayer

+
T. Lambrich

Hülsen - Was für ein Auftakt ins Restprogramm der Fußball-Kreisliga – im Hit SVV Hülsen gegen TSV Ottersberg erwartet am Sonntag (15 Uhr) der Zweite den Ersten. „Der unangefochtene Tabellenführer hat eine fantastische Hinrunde gespielt und steht zurecht oben. Im Hinspiel haben wir erst kurz vor Schluss den entscheidenden Treffer kassiert. Das darf uns nicht wieder passieren“, warnt Cord Clausen.

Der SVV-Coach weiter: „Wir wollen zu Hause selber die Entscheidung suchen. Dazu müssen wir mit Christopher Taylor den Top-Torjäger unter Kontrolle bekommen. Wenn uns das gelingt, haben wir eine wesentliche Stärke der Ottersberger aus dem Spiel genommen. Am Ende soll etwas Zählbares in Hülsen bleiben.“ Es fehlt Hammad Turgay (Adduktorenzerrung), fraglich sind Tolga Lambrich (privat) und Julian Mayer (Leiste).

„Mit dem SV Vorwärts erwartet uns ein spielstarker Gegner mit vielen guten Fußballern, die noch einmal alles versuchen werden um den Abstand zu verkürzen. Das Hinspiel war schon kampfbetont und endete mit einem glücklichen Sieg für uns“, zeigt Ottersbergs Coach Abdu Nasraoglu Respekt. Aber er freut sich auf den Hit: „Wir haben in den Tests eher eine durchwachsene Vorbereitung gehabt, jedoch war die Trainingsbeteiligung durchweg gut und die Jungs haben da prima mitgezogen. Jetzt geht es endlich los.“ Es fehlt nur der verletzte Johannes Dietzel (Leiste).

ds

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare