Kreisliga-Coach mit Team unzufrieden

Dauelsen: Schoon tritt zurück

+
H. Schoon

Dauelsen - Heinrich Schoon ist nicht mehr Trainer des Fußball-Kreisligisten TSV Dauelsen. Gestern trat der Coach mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück.

„Es war nicht die 1:4-Niederlage am Sonntag beim TSV Dörverden, die mich dazu veranlasst hat. Es war einfach so, dass die Trainingsbeteiligung und Spielvorbereitung der Mannschaft nicht mehr meinen Vorstellungen entsprochen hat. Da habe ich einen ganz anderen Anspruch. Unter dem Strich kam viel zusammen. Vom TSV Dauelsen trenne ich mich im freundschaftlichen Einvernehmen. Mit dem freiwilligen Rücktritt will ich ein Zeichen setzen. Jetzt stehen die Schlüsselspiele am Sonntag im Stadtderby gegen den FC Verden 04 II und anschließend das Spiel gegen den TB Uphusen II an. Vielleicht hilft dieser Schritt Vorstand und Mannschaft weiter“, so die Erklärung Schoons.

Natürlich ist der TSV-Vorstand auf der Suche nach einem Nachfolger noch nicht fündig geworden. „Heute haben wir zwei Gespräche mit potenziellen Kandidaten. Es kann aber auch sein, dass Stefan Marwedel, Abteilungsleiter Günter Gitz und ich am Sonntag die Mannschaft coachen werden“, erklärte gestern Dauelsens stellvertretender Abteilungsleiter Andre Helmbold.

ds

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Kommentare