Kreisliga: Brunsbrock düpiert Neu St. Jürgen

Dirks: Ein 5:0-Sieg zum Abschied

+
Kalle Dirks

Verden - In der Fußball- Kreisliga der Frauen bereiteten die Roten Teufel des TSV Brunsbrock ihrem langjährigen Trainer Kalle Dirks mit einem 5:0-Heimsieg über den TSV Neu St. Jürgen einen würdigen Abschied. Der TSV Fischerhude-Quelkhorn setzte sich auf eigenem Platz ungefährdet mit 3:1 gegen die SG Wahnebergen/Westen durch.

TSV Brunsbrock - TSV Neu St. Jürgen 5:0 (4:0). Im Abschiedsspiel für Trainerurgestein Kalle Dirks gaben seine Roten Teufelinnen trotz der hohen Temperaturen von Beginn an Gas und dominierten die Partie nach Belieben. Folgerichtig leitete Pauline Lang mit dem 1:0 den Torreigen ein. Als Saskia Wickning und Jantje Köster zum 3:0 erhöhten, war der Heimsieg und damit das sportliche Abschiedsgeschenk für Dirks eingetütet. Brunsbrock zeigte sich dennoch weiter torhungrig und legte durch Saskia Wickning und Tanja Martens zum 5:0 nach.

TSV Fischerhude-Quelkhorn - SG Wahnebergen/Westen 3:1 (1:0). Einen derben Patzer der SG-Defensive nahm Malin Kittner dankend an und schob eiskalt zum 1:0-Halbzeitstand ein (3.). Anschließend verflachte das Spiel zusehends. Mächtig Dusel hatte die SG beim 1:1, als ein Freistoß von Jessie Fahrenholz, der als Flanke gedacht war, an Freund und Feind vorbei ins Tor trudelte. Nach einem weiteren Aussetzer der SG-Abwehr brachte Anna-Lena Thran den TSV mit dem 2:1 wieder zurück auf die Siegerstraße. Wenige Augenblicke später setzte Katharina Rodig mit einem schönen Freistoßtor zum 3:1 den Schlusspunkt.

TSV Ottersberg - TSV Otterstedt 2:1 (1:0). Aufgrund der hohen Temperaturen entwickelte sich das Derby zu keinem schönen Spiel. Marella Kusche verwandelte Mitte der ersten Hälfte eine der wenigen Chancen zur 1:0- Halbzeitführung. Als Klaudia Beglau zum 1:1 ausglich, war das Spiel für ganze fünf Minuten wieder offen – dann sorgte Alicia Meyer mit dem 2:1 für die Entscheidung. „Der Sieg geht in Ordnung, zumal der Schiedsrichter zwei reguläre Tore von uns nicht gewertet hat,“ so Ottersbergs Trainer Patrik Czichos.

TSV Bierden - TSV St. Jürgen 1:1 (1:1). Ein recht ausgeglichenes und faires Spiel mit leichten Vorteilen für Bierden endete unter dem Strich leistungsgerecht 1:1. Janina Schwerke brachte Bierden mit einem Knaller unter die Latte mit 1:0 in Führung. Eine verunglückte Flanke von Tina Pallas senkte sich unhaltbar zum Ausgleich ins lange Eck. In Hälfte zwei entwickelte sich ein typischer Sommerkick ohne große Chancen.pst

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare