Kreisläuferin des TV Oyten reizt 2. Liga

Heidorn wechselt zum SV Werder Bremen

+
Kim-Anna Heidorn

Oyten - „Das ist eine riesige Auszeichnung für die komplette Oytener Jugendarbeit und besonders für unseren Trainer Sebastian Kohls. Am Ende reizt einfach die sportliche Herausforderung“, sagt Michael Hidde, Teammanager beim Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires. So will zur kommenden Spielzeit die 21-jährige Kim-Anna Heidorn, die seit der C-Jugend für den TVO aktiv ist, beim Zweitliga-Aufsteiger SV Werder Bremen versuchen Fuß zu fassen.

Sorgen, dass der Verlust der durchsetzungsstarken Kreisläuferin ein echtes Loch reißt, hat Hidde indes nicht. „Wir kompensieren das mit eigenen Bordmitteln. Anna-Lena Kruse spielte in der abgelaufenen Saison auf dieser Position sehr stark und auch Rückkehrerin Jana Kokot ist am Kreis zu Hause“, so Hidde, der das große Interesse des SV Werder Anfang Mai registrierte.

Bereits vor der abgelaufenen Spielzeit hatte Heidorn beim Zweitligisten Rödertal aus der Nähe Dresdens ein Probetraining absolviert. Damals entschied sich der junge Blondschopf aus Heimatverbundenheit für ein weiteres Engagement beim TVO in Liga drei. Jetzt war wahrscheinlich die Ortsnähe zum SV Werder Bremen auch ein Kriterium für den Wechsel in Liga zwei.

bjl

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Kommentare