1. Kreisklasse: Nach 4:3 über Hülsen II als Vizemeister hoch in die Kreisliga

Sahinoglu und Abidobic machen Achims Aufstieg klar

+
Rückkehr nach zwei Jahren: Der TSV Achim feierte dank einen 4:3-Erfolges über den SVV Hülsen II den Vizetitel in der 1. Kreisklasse und steigt zusammen mit Meister SV Hönisch in die Fußball-Kreisliga auf.

Achim/Verden - Im zweiten Anlauf hat es mit der Rückkehr in die Fußball-Kreisliga endlich geklappt: Dank eines 4:3-Erfolges gegen den SVV Hülsen II feierte der TSV Achim am abschließenden Spieltag der 1. Kreisklasse wie berichtet den Vizetitel und folgt damit Meister SV Hönisch. Für den TSV Etelsen II reichte es trotz des 2:0 beim MTV Riede II nur zum dritten Platz. Zweiter Absteiger nach dem TSV Dörverden II ist der TSV Fischerhude-Quelkhorn II, der das Derby beim TSV Posthausen 4:5 verlor.

MTV Riede II - TSV Etelsen II 0:2 (0:1). In einer recht ausgeglichenen Partie setzte sich der Gast aus Etelsen am Ende mit 2:0 Toren durch. Beide Seiten hatten gute Torchancen, doch am Ende nutzte die Auswärts-Elf ihre besser. Niklas Darr traf zur 1:0-Pausenführung (25.). Hendrik Stührmann erhöhte in der 48. Minute auf 2:0 für Etelsen. Der Gastgeber blieb jedoch im Spiel und versuchte alles um wenigstens noch einen Punktgewinn zu erlangen. Doch am Ende blieb es beim 2:0-Sieg Etelsen.

TSV Bierden II - SV Wahnebergen 3:1 (2:1). Einen verdiente Heimsieg fuhr der Gastgeber zum Saisonfinale ein. Matthias Müller brachte Wahnebergen zwar in der 19. Minute 1:0 in Führung, doch noch vor dem Wechsel drehte Bierden II durch Nils Döhling und Benny Bischof die Partie (22./27.). Bereits mit dem Wiederanpfiff markierte Agit Agazkiran den 3:1-Endstand.

TSV Posthausen - TSV Fischerhude-Quelkhorn II 5:4 (2:3). Hoch her ging es in dieser Partie. Der Gast aus Fischerhude wollte die letzte Chance gegen den drohenden Abstieg nutzen, legte los wie die Feuerwehr und ging durch Simon Bödeker nach neun Minuten schnell mit 1:0 in Führung. Stefan Jäckel traf zum Ausgleich (30.). Mit einem Doppelpack gelang Simon Bödeker die 3:1-Führung für die Gäste (41./42.). Mit dem Pausenpfiff gelang den Gastgebern durch Aram Mirzo per Foulelfmeter noch der Anschlusstreffer zum 2:3. Henning Wiechmann stellte den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her (48.). Mit einem Doppelschlag durch Torben Rippe glich Posthausen zum 4:4 aus (71./72.). Fünf Minuten vor dem Ende erzielte dann Stefan Jäckel gar noch den 5:4-Siegtreffer für die Gastgeber und besiegelte somit den Abstieg des TSV Fischerhude-Quelkhorn II.

TSV Achim - SV Vorwärts Hülsen II 4:3 (2:1). Mit einem Heimsieg machte der Gastgeber nach zwei Jahren die Rückkehr Aufstieg in die Kreisliga endgültig perfekt. Cuma Avanas markierte das 1:0 in der zehnten Minute. Enrico Grüpmeier erhöhte auf 2:0 (15.). Noch vor der Pause gelang den Gästen durch Tobias Nowack der Anschlusstreffer (43.). Abdullah Sahinoglu und Emir Abidobic sorgten dann im zweiten Abschnitt für die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber (55./66.). Durch Dominik Sielemann und einen Strafstoß von Kevin Dietrich kamen die Gäste noch auf 4:3 heran, doch dabei blieb es.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Japaner wählen neues Parlament

Japaner wählen neues Parlament

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Kommentare