Kommentar zum TSV Ottersberg:

Ein Top-Verein zerfällt in alle Einzelteile

Ottersberg - Von Frank von Staden. Trainer weg, schon jetzt mehr als die Hälfte der Mannschaft weg – und nun verlässt auch noch in Torsten Kuper resignierend der 1. Vorsitzende die lodernde Burg:

Frank von Staden

Binnen eines halben Jahres haben es die Fußballer des TSV Ottersberg tatsächlich geschafft, sich selbst bis auf die Grundmauern nieder zu brennen, stehen ganz dicht davor, diese völlig einzureißen. Der einstige Vorzeige-Verein im Landkreis Verden ist voll dabei, sich in seine Einzelteile zu zerlegen.

Klar ist: Bildet sich jetzt nicht schleunigst eine Task Force mit Altgedienten um die Gebrüder Haltermann, wird der Verein von der Wümme für lange Zeit in der Versenkung verschwinden.

Die „Leichenfledderei“ hat zumindest schon längst begonnen, eine taugliche Mannschaft für die Landesliga ist derzeit nicht in Sicht, alle Leistungsträger im Team haben sich bereits zu einem Weggang entschlossen oder stehen kurz davor es zu tun.

So stellt sich dann die große und spannende Frage: Schafft es der TSV Ottersberg überhaupt zur neuen Saison zwei wettkampffähige Teams auf Bezirksebene an den Start zu bringen – oder muss letztlich doch mangels Spielermasse die 1. und 2. Herren zusammengelegt werden?

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare