Kreis-Verden - Senci-Elf feiert 2:1

Senci-Elf feiert 2:1

Achim - Erstes Heimspiel, erster Sieg: Fußball-Bezirksligist 1. FC Rot-Weiß Achim feierte gestern ein 2:1 (1:0) über den Rotenburger SV II. „Es war eine deutliche Steigerung zu sehen. Wir haben verdient gewonnen, vergaben noch mehrere Hochkaräter“, zeigte sich Coach Faruk Senci mit dem Auftritt seiner Elf zufrieden. Bereits in den ersten 20 Minuten hätte der Neuling führen müssen, aber Ferhat Senci traf die Latte und Behcet Kaldirici verfehlte das Tor. Die Dominanz schlug sich dann in der 41. Minute im Ergebnis nieder: Behcet Kaldiricis Flanke von Außen köpfte Ferhat Senci zum 1:0 ein.

Auch nach dem Wechsel rollte der Ball bei den Gastgebern flott, Behcet Kaldirici erhöhte mit einem 25-Meter-Freistoß auf 2:0 (52.). In der Folge ließen die Achimer etwas nach, das bestrafte Waldemar Ott, der einen Fehler zum 2:1 nutzte (69.). Zwar übte die Oberliga-Reserve dann noch einmal Druck aus, aber bei Kontern hätte RW das Ergebnis noch ausbauen können. Zweimal scheiterte Faruk Senci am starken Keeper Lauridsen, Behcet Kaldirici und Özgür Görmez hatten ebenfalls einen weiteren Treffer auf dem Fuß. Letztlich freute sich Achims Coach über die gelungene Heimpremiere: „Eine geschlossene Leistung, alle haben super gekämpft. Und auch spielerisch sah das teilweise schon ganz gut bei uns aus“.

vde

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare