Korbball-Bundesligist TSV Thedinghausen mit zwei Siegen

Candler-Team erfüllt Pflichtaufgaben

+
Auch Kathrin Bäkefeld (am Ball) sorgte mit fünf Körben dafür, dass der TSV Thedinghausen in der Korbball-Bundesliga weiter von der Teilnahme an der DM träumen darf.

Thedinghausen - Der TSV Thedinghausen hat seine Pflichtaufgaben erfüllt und am sechsten Spieltag der Korbball Bundesliga zwei Siege eingefahren. Durch die Erfolge gegen die Teams aus Heiligenfelde und Ingeln Oesselse ist die Mannschaft von Wolfgang Candler vom vierten auf den dritten Platz geklettert, die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft bleibt aber weiter offen.

TSV Thedinghausen – SV Heiligenfelde 12:2 (3:1). Die Begegnung mit dem Team aus dem Nachbarkreis lief für Thedinghausen erst nach der Pause richtig rund. Bis dahin war vieles Stückwerk und die TSV-Spielerinnen hatten mit dem Schlusslicht mehr Mühe als erwartet. Nach elf Minute lag der Favorit zwar mit 3:1 vorne, danach passierte aber nicht mehr viel und mit dem knappen Vorsprung wurden die Seiten gewechselt. Auch im zweiten Durchgang war Heiligenfelde zunächst ein ebenbürtiger Gegner. Erst, als Insa Bargmann zwischen der 27. und 32. Minute drei Treffer in Folge erzielte, lag Thedinghausen endgültig auf der Siegerstraße. Mit einem Distanzwurf konnte der SV Heiligenfelde zwar noch einen Treffer erzielen, die klare Pleite war aber dann nicht mehr zu verhindern.

TSV Thedinghausen – TSV Ingeln Oesselse 10:6 (4:4). Wie schon im ersten Spiel kamen die Schützlinge von Trainer Candler auch gegen Ingeln Oesselse nur schlecht aus den Startlöchern. „In der Defensive haben wir sehr stark gespielt, da gibt es nichts zu bemängeln“, sagte Trainer Candler nach der Partie. Er fand aber auch einige kritische Worte: „In der Offensive blieben zu viele Chancen ungenutzt, dadurch haben wir uns das Leben schwer gemacht. Am Ende zählt aber nur der Sieg und die vier Punkte, die wir heute geholt haben.“ Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit wurden die Weichen auf Sieg erst nach der Pause gestellt. Mit einem Doppelpack brachte Kathrin Bäkefeld ihr Team in der 27. und 28. Minute mit 7:6 in Führung und sorgte so für die Vorentscheidung. Sie verwandelte zunächst einen Freiwurf und war nur wenig später mit einem Konter erfolgreich. Trotzdem blieb die Begegnung spannend und wurde erst in der Schlussminute endgültig entschieden. Mirjana Uhde verwandelte einen Strafwurf zum 9:6, danach brachte Agnetha Rippe den Ball mit dem Schlusspfiff zum 10:6-Endstand im gegnerischen Korb unter. (ar)

TSV Thedinghausen: Insa Bargmann (5 Körbe), Dietke Meyer (1) Mirjana Uhde (1), Judith Tietgen, Agnetha Rippe (6), Kathrin Bäkefeld (5), Vanessa Rippe (3), Katharina Boldt (1).

ar

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Kommentare