Korbball-Bundesliga: Thedinghauser Remis gegen Heiligenrode / 12:6 über Ingeln

Agnetha Rippe krönt die Aufholjagd: Candler-Crew 8:8

+
Maß genommen und getroffen: Thedinghausens Agnetha Rippe erzielte in der Schlussminute das 8:8 gegen den TSV Heiligenrode.

Thedinghausen - Der TSV Thedinghausen bleibt auf Kurs: In der Korbball-Bundesliga Nord holte sich die Mannschaft von Trainer Wolfgang Candler nach einem Sieg sowie einem Unentschieden drei Punkte in der heimischen Gustav-England-Halle und liegt damit auf Platz drei. Das entspricht dem ausgegebenen Ziel DM-Qualifikation.

TSV Ingeln-Oesselse - TSV Thedinghausen 6:12 (3:7). Mit einem souveränen Pflichtsieg startete Thedinghausen ins neue Jahr. Schon früh ging das Candler-Team in Führung und konnte das Spiel weitgehend kontrollieren. Ein Zwischenspurt nach zehn Minuten brachte Klarheit: Innerhalb von drei Minuten konnten die Gastgeberinnen die Weichen endgültig auf Sieg stellen und die Führung deutlich um fünf Treffer erhöhen. Vor allem die geschlossene Defensivleistung war am Ende der Sieggarant. „Auch nach der Pause hatten wir das Spiel jederzeit im Griff und konnten schließlich sicher gewinnen“, freute sich Candler über zwei wichtige Punkte zum Start nach der Weihnachtspause.

TSV Thedinghausen - TSV Heiligenrode 8:8 (5:5). Jetzt wurde es etwas kniffliger. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie schien das Candler-Team Mitte der zweiten Halbzeit das Spiel aus der Hand gegeben zu haben: Heiligenrode führte bereits deutlich mit 8:5. Trainer Wolfgang Candler ergriff die Initiative, nahm eine Auszeit – und fand offenbar die richtigen Worte. Seine Mannschaft fand zurück in die Partie. Und Agnetha Rippe netzte eine Minute vor Schluss doch noch zum umjubelten 8:8 ein. Mit diesem Remis hält Thedinghausen einen großen Konkurrenten auf Abstand. Candler war zufrieden: „In beiden Spielen haben wir mannschaftlich eine sehr starke Leistung in der Abwehr gezeigt und wenige gegnerische Würfe zugelassen.“ Allerdings ist nach zwei Siegen nun auch der Oldenbroker TV wieder im Spiel und fordert den TSV im Kampf um die vorderen Plätze heraus.

TSV Thedinghausen: Vanessa Rippe (3), Agnetha Rippe (2), Katharina Boldt (1), Corinna Ehlers (6), Dietke Meyer (1), Mirjana Uhde (5), Insa Bargmann (2), Katharina Langner.

she

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

Kommentare