Oytens A-Jugend kassiert 24:33

Kokot findet klare Worte

Acht Tore: Martina Bilic.

Oyten - Nichts wurde es mit einem Sieg im abschließenden Heimspiel der Handball-Oberliga für die weibliche A-Jugend des TV Oyten. Am Ende setzte es eine deutliche 24:33 (10:16)-Niederlage gegen den VfL Stade. In der Tabelle bleibt der TVO dennoch auf dem sechsten Platz.

„Zwischen der 20. und 40. Minute haben wir Handballspielen komplett eingestellt“, fand Oytens Trainerin Jana Kokot deutliche Worte zur Leistung ihres Teams. Dabei hatten die Gastgeberinnen gut in die Partie gefunden und zunächst ein 4:2 (8.) vorgelegt. Auch wenn in der Folge einige Chancen leichtfertig vergeben wurden, hatte die Führung beim 8:6 (20.) noch Bestand. Danach kam es jedoch zum Bruch im Spiel des TVO.

Fortan wurde Stade durch leichtfertige Ballverluste immer wieder zu Gegenstößen eingeladen. Auch in der Abwehr wurde nicht mehr konsequent genug gearbeitet. Nach dem 9:9 setzte sich Stade bis zur Pause deutlich auf 16:10 ab.

So ging es auch in den zweiten 30 Minuten zunächst weiter. Die Heimmannschaft fand nicht die richtigen Mittel, um die VfL-Deckung zu knacken. Dafür fehlte es nicht nur am nötigen Druck, sondern auch an der Bewegung. Zudem war das Tempospiel nicht existent. Erst nach und nach fand Oyten wieder etwas besser in die Partie. Sporadisch zeigte die Mannschaft gutes Kombinationsspiel. Eine schlechte Chancenverwertung verhinderte aber eine Ergebnisverbesserung. Ersatztorfrau Jana Franz tat ihr Möglichstes. Sie parierte unter anderem zwei Siebenmeter.

Tore TV Oyten: Lea Bertram (3/1), Bea Junge (1), Jahne Wendt (3), Janina Heine (1), Annika Hübner (4), Jasmin Johannesmann (4), Martina Bilic (8/2).

bos

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Krone-Team im Tal der Tränen

Krone-Team im Tal der Tränen

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Kommentare