Kohls-Team mit einer desolaten Vorstellung – 26:33

Vampires flügellahm

+
OYTENS Dafina Dimitri (rechts) kassierte mit den Vampires ein bitteres 26:33.

OYTEN (kc). Zum Reden war Sebastian Kohls, Trainer des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires, nach der Partie gegen den TSV Owschlag irgendwie nicht zumute. Viel zu groß war seine Enttäuschung nach der desolaten Vorstellung beim 26:33 (12:14) im abschließenden Heimspiel der Saison. „Das war sicher eines der schlechtesten Spiele vor eigenem Publikum in den vergangenen Jahren“, wollte Oytens Trainer auch nichts beschönigen.

Schon in der ersten Halbzeit schienen die Gastgeberinnen mit ihren Gedanken nicht so ganz bei der Sache zu sein. Dennoch war beim 12:14 alles noch offen. Das änderte sich jedoch mit Beginn der zweiten Halbzeit. Bei den Vampires reihte sich Fehler an Fehler, die von den Gästen aus Owschlag konsequent bestraft wurden. Nicht von ungefähr war dann mit dem 18:30 (48.) auch frühzeitig die Entscheidung gefallen. Nur gut, dass die TVO-Damen den Kopf nicht komplett in den Sand steckten und damit ein völliges Debakel verhinderten.

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare