Bei DM in Verden vor Fredenbeck

Kölner Voltigier-Team schlägt den Weltmeister

Voltigier-Team Fredenbeck I mit dem Pferd Claus, Gesa Bühriga an der Longe und Reiter Viktor Brüsewitz landete zum DM-Auftakt hinter Köln.
+
Es reichte es nicht für die Weltmeister: Fredenbeck I mit dem Pferd Claus, Gesa Bühriga an der Longe und Reiter Viktor Brüsewitz landete zum DM-Auftakt hinter Köln.

Überraschung zum Auftakt der Voltigier-DM in Verden: Nicht Weltmeister Fredenbeck I gewann bei den Pflichtübungen der Teams, sondern musste sich den siegreichen Kölnern geschlagen geben.

Verden – In der Niedersachsenhalle in Verden begannen am Freitag die Deutschen Meisterschaften im Voltigieren. Zunächst zeigten die 18 angetretenen Teams die Pflicht-Übungen auf dem Pferderücken, bevor sie am Samstag die eigens zusammengestellte Kür präsentieren werden. Auch die Einzelvoltigierer starteten am späten Nachmittag in die anspruchsvollen Wettbewerbe.

Bei den Gruppen überzeugte aber vor allem das Team NORKA Automation des VV aus Köln-Dünnwald, das den Landesverband Rheinland präsentierte. Gemeinsam mit Longenführer Patric Looser und dem Pferd Calidor sicherten sie sich den Auftaktsieg bei diesen deutschen Meisterschaften. Dabei schlugen die Kölner sogar die amtierenden Weltmeister Fredenbeck I, die für den Pferdesportverband Hannover nominiert wurden, und die mit Pferd Claus und Longenführerin Gesa Brüning Platz zwei belegten. Erst im August diesen Jahres hatte dieses Team in Budapest den WM-Titel errungen.  kk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Katja und Lars Troschka erleben Irrfahrt durchs Schilf

Katja und Lars Troschka erleben Irrfahrt durchs Schilf

Katja und Lars Troschka erleben Irrfahrt durchs Schilf
Gudegast und Ordu müssen gehen

Gudegast und Ordu müssen gehen

Gudegast und Ordu müssen gehen
Nils Pohlner: Die Zukunft hat begonnen

Nils Pohlner: Die Zukunft hat begonnen

Nils Pohlner: Die Zukunft hat begonnen
U17-Volleyballer des NWVV mit sechs Badenern beim Bundespokal auf Platz sechs

U17-Volleyballer des NWVV mit sechs Badenern beim Bundespokal auf Platz sechs

U17-Volleyballer des NWVV mit sechs Badenern beim Bundespokal auf Platz sechs

Kommentare