Naumann: „Waren dran“

SG feiert ersten Auswärtssieg beim 30:26 in Bremervörde

Da kann Bremervördes Adnan Salkic nur zugucken, während SG-Routinier Florian Block-Osmers völlig frei zum Wurf kommt und einen seiner drei Treffer beim 30:26-Erfolg erzielt.

Achim/Baden - Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt für Handball-Oberligist SG Achim/Baden: Das Team von Tobias Naumann sicherte sich durch das 30:26 (17:13) beim TSV Bremervörde den ersten Auswärtssieg der Saison. „Das wurde aber auch Zeit. Denn nach den bisherigen drei Auftritten in der Fremde waren wir einfach mal dran“, freute sich der SG-Trainer über die engagierte Leistung seiner Mannschaft.

Allerdings war es ein hartes Stück Arbeit für die Gäste, ehe der Sieg unter Dach und Fach war. Das lag in erster Linie an Bremervördes Adnan Salkic, der sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage stemmte und allein 14 Buden markierte. „Er hat zwar ein ganz starkes Spiel gemacht, aber dafür hatten wir seine Mitspieler gut im Griff“, sprach Naumann dann auch von einem verdienten Sieg seiner Mannschaft. 

Nachdem die Achim/Badener zunächst eine frühe 5:3-Führung (5.) durch den überzeugenden sechsfachen Torschützen Marvin Pfeiffer vorgelegt hatten, übernahmen die Gastgeber das Kommando. Vor allen Dingen Salkic traf nach Belieben und war nicht zu stoppen. Erst nach dem 11:13 (22.) fand die SG, die sich auf den starken Torhüter Arne von Seelen verlassen konnte, wieder das Spielgeschehen und legte zur Pause ein 17:14 vor.

Direkt nach dem Wechsel musste Steffen Fastenau nach seiner dritten Zeitstrafe mit Rot vom Feld. Das sorgte für einen kleinen Bruch im Spiel der Gäste. Bremervörde wusste das zu nutzen und glich zum 20:20 (42.) aus. Was folgte, war ein offener Kampf. Daher war bis zum 25:26 (56.) noch keine Entscheidung gefallen. Erst Pfeiffer und Kreisläufer Malte Meyer sorgten mit einem Doppelschlag zum 28:25 (58.) für die Entscheidung zugunsten der SG.

SG Achim/Baden: Sawicki, von Seelen, Meinken - Podien (7/1), Pfeiffer (6), Balke (5), Block-Osmers (3), Windßuß (3), Fastenau (2), Meyer (1), Zysk (1), Jacobsen (1), Dreyer (1/1), Schmidt.

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

25 Jahre 1. TSZ Nienburg 

25 Jahre 1. TSZ Nienburg 

Urlaub in da Vincis Heimatstadt

Urlaub in da Vincis Heimatstadt

Meistgelesene Artikel

Nahe dran an der Perfektion

Nahe dran an der Perfektion

David Airich: Der bescheidene Leader

David Airich: Der bescheidene Leader

Baeßmann hat Remis auf dem Fuß

Baeßmann hat Remis auf dem Fuß

Stephan Dubsky in Luhmühlen erfolgreich

Stephan Dubsky in Luhmühlen erfolgreich

Kommentare