START IN DIE SAISON Daverdens Vorbereitung läuft alle andere als rund

Knallhart gegen den Abstieg

Werden sich mit ihrem Team vehement gegen den Abstieg stemmen: Daverdens Neuzugänge Theo Gätjen, Niklas Kuchenbäcker, Marvin Bartels, Lars Koröde sowie auch Trainer Ingo Ehlers (von links).
+
Werden sich mit ihrem Team vehement gegen den Abstieg stemmen: Daverdens Neuzugänge Theo Gätjen, Niklas Kuchenbäcker, Marvin Bartels, Lars Koröde sowie auch Trainer Ingo Ehlers (von links).

Daverden – Bekanntermaßen ist die zweite Saison nach einem Aufstieg bedeutend schwerer als die Premiere in der Spielklasse. Kein Wunder also, dass das auch für Handball-Verbandsligist TSV Daverden gilt nach dem beeindruckenden siebten Platz in der vergangenen Spielzeit. Schon deshalb lautet das Saisonziel dieses Mal auch einzig und allein nur Klassenerhalt.

Allerdings hält die Mannschaft von Coach Ingo Ehlers mit dem Haftmittelverbot in der eigenen Halle einen nicht zu unterschätzenden Vorteil in seiner Hand. „Dennoch geht es für uns knallhart gegen den Abstieg“, verdeutlicht der TSV-Coach vor seiner dritten Saison den Denkansatz bei den Grün-Weißen. Zumal die Saisonvorbereitung unter keinem guten Stern steht. So konnten bei den ersten Vorbereitungsspielen maximal neun Akteure aufgeboten werden. Zu allem Überfluss hat sich Führungsspieler Lajos Meisloh erneut an der Schulter verletzt und fällt mindestens sechs Wochen aus. Im schlimmsten Fall muss er nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt sogar operiert werden. Auch Kreisläufer Niklas Wehrkamp hat wieder Probleme mit dem Knie.

Mit Boyke Wilkens könnte ein weiterer Akteur aus der Kreismitte den jungen Jonah Klimach als Mittelmann in der Offensive entlasten. Denn Stamm-Mittelmann Simon Bodenstab wohnt weiterhin in Oldenburg, verlässt sein Wohnzimmer Daverden und versucht sein Glück beim Elsflether TB in der Oberliga. Coach Ehlers wünscht ihm da viel Glück und setzt seine Hoffnungen auf ein Quartett an Neuzugängen. Mit Kreisläufer Theo Gätjen kommt ein Mann mit Gardemaß zurück nach Daverden und auch Neuverpflichtung Niklas Kuchenbäcker hat die nötige Größe. Zudem ist er auch noch Linkshänder, was für den Ballfluss in der Offensive ein unschätzbarer Vorteil ist. Mit Lars Koröde kommt zudem ein guter Linksaußen aus Verden und der junge Lennat Fettin aus der eigenen Reserve hat schon in der abgebrochenen Spielzeit Verbandsliga-Luft schnuppern dürfen. „Lennat soll in beiden Teams auflaufen, wir wollen ihn langsam ranführen“, so Daverdens Übungsleiter, der hofft, dass die Reserve den Aufstieg aus der Landesklasse schafft, die bekanntermaßen in ihre abschließende Saison geht.

Mit 14 Teams warten nicht nur reichlich Partien auf die Ehlers-Schützlinge in der Liga, sondern endlich auch wieder ein Derby. „Klar freuen wir uns auf die Duelle gegen Oyten. Doch das sind am Ende auch nur zwei Spiele“, ist Daverdens Coach aber froh, dass nicht der TV Schiffdorf, sondern der TVO den Aufstieg in der abgebrochenen Saison realisieren konnte.

Der Saisonstart hat für den Übungsleiter einen sehr hohen Stellenwert. Zunächst müssen die Grün-Weißen beim TV Neerstedt (Ehlers: „Gegen den haben wir vergangene Saison beide Spiele verloren. Ein ganz hartes Brett!“) antreten und hoffen somit am 3. Oktober auf eine Revanche. Zum ersten Heimspiel gibt dann die SG Neuenhaus/Uelsen eine Woche später ihre Visitenkarte in Daverden ab.

Von Björn Lakemann

Könnte für die nötige Entlastung in der Rückraummitte sorgen: Daverdens Kreisläufer Boyke Wilkens.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne

Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne

Acht Fehler beim Kochen von Nudeln, die fast jeder macht - auch Sie?

Acht Fehler beim Kochen von Nudeln, die fast jeder macht - auch Sie?

So schmecken Eintöpfe für den Winter raffinierter

So schmecken Eintöpfe für den Winter raffinierter

Meistgelesene Artikel

Katharina Dreyer landet gleich zwei Triumphe

Katharina Dreyer landet gleich zwei Triumphe

Katharina Dreyer landet gleich zwei Triumphe
Zwei Treffer: Jan-Hendrik Rippe ärgert Favorit Verden – 2:2

Zwei Treffer: Jan-Hendrik Rippe ärgert Favorit Verden – 2:2

Zwei Treffer: Jan-Hendrik Rippe ärgert Favorit Verden – 2:2
Oytens A-Jugend stellt sich erneut dem Abenteuer Bundesliga

Oytens A-Jugend stellt sich erneut dem Abenteuer Bundesliga

Oytens A-Jugend stellt sich erneut dem Abenteuer Bundesliga

Kommentare