Zum Knäuel vereint: Thedinghausens Mirjana Uhde, Corinna Ehlers und Judith Tietgen feiern ihre Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. In he ...

Candlers Traum vom Halbfinale

+
Zum Knäuel vereint: Thedinghausens Mirjana Uhde, Corinna Ehlers und Judith Tietgen feiern ihre Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. In heimischer Halle wollen sie die nationale Konkurrenz aufmischen.Fotos (3): Westermann

Von Uwe Reunitz. Insgesamt 18 Teams, 33 Spiele und drei Titel – so könnte die 47. Deutsche Korbballmeisterschaft kurz umschrieben werden. Am 9. und 10. Mai steigt dieses Event zum ersten Mal in Thedinghausen. In der Gustav-England-Halle richtet der heimische TSV die Titelkämpfe aus und lädt hierzu nicht nur Korbballfreunde zum Besuch ein.

„Nach der Bewerbung um die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft und der Zusage durch den DTB hatten wir für die Organisation verhältnismäßig wenig Zeit. Ich hoffe aber, dass wir an alles gedacht haben, um die Veranstaltung in einem würdigen Rahmen präsentieren zu können. Wenn jetzt alles einigermaßen reibungslos läuft und alle den Verein und die Gemeinde Thedinghausen in guter Erinnerung behalten, sind wir zufrieden. Für uns ist es ja die erste Veranstaltung in dieser Größenordnung. Wir haben deshalb auch über den Tellerrand geschaut und uns bei anderen Clubs informiert. Bei ihnen und den zahlreichen Helfern möchten wir uns schon vorab für ihre Unterstützung bedanken“, so Spartenleiterin Elke Dahme.

Sie und ihr Organisationsteam um Dietke Meyer hatten in den vergangenen Monaten alle Hände voll zu tun und werden auch weiter an den letzten Feinheiten arbeiten. Wolfgang Candler hat mit der Qualifikation zwar schon ein Ziel erreicht, hofft aber auf mehr. „Bei so einem Turnier ist immer die Tagesform entscheidend. Vielleicht können wir ja für die eine oder andere Überraschung sorgen“, hofft Thedinghausens Trainer auf den Einzug ins Halbfinale. Leicht wird es für ihn und sein Team aber nicht, schließlich muss mit Dietke Meyer auch noch der Kopf der Mannschaft kurzfristig ersetzt werden. Meyer hatte sich während der Vorbereitung auf die DM eine Kreuzbandverletzung zugezogen und musste operiert werden. Sie kann ihr Team also nicht wie gewohnt anführen. Neben Janne Scheeper und Insa Bargmann fällt damit die dritte Stammspielerin aus. Als Ersatz rücken Catarina Weidner und Anne Reunitz in den Kader.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Kommentare