Klare Sache im Tennis-Derby

5:1 - Nindorfs Herren 40 souverän in Thedinghausen

Hatte Nindorfs Arne Schwering am Rande einer Niederlage: Hagen Röpke.
+
Hatte Nindorfs Arne Schwering am Rande einer Niederlage: Hagen Röpke.

Das hatten sich die Tennis-Herren 40 der gastgebenden TG Thedinghausen im Vorfeld sicher anders vorgestellt. So unterlagen sie im Verbandsliga-Derby dem Kreisrivalen aus Nindorf glatt mit 1:5.

Thedinghausen/Nindorf – Die Vorzeichen bei den Gästen waren dabei nicht die Besten. Denn sie mussten sowohl auf den verletzten Andreas Schach als auch in den Einzeln auf Oliver Mutert verzichten. Dafür kam Axel Strebel erstmals im Einzel zum Einsatz. Strebel überzeugte und sorgte mit seinem 6:4, 6:1 Sieg über Dirk Struck für die Führung.

Schwering ringt Röpke nieder

Nie gefährdet war das Einzel von Lars Bosselmann. Im Duell der Spitzenspieler mit Stefan Grimm triumphierte Bosselmann mit 6:3, 6:1 und fast zeitgleich war auch Florian Kastens erfolgreich. Der schlug mit seiner sicheren Spielweise Dennis Hennings mit 6:4, 6:3. Das Abschlusseinzel war dann das spannendste. „Hagen hat ein sensationelles Match geliefert. Ich wurde schon lange nicht mehr so sehr gefordert. Das hätte auch in die andere Richtung kippen können“, strahlte ein zufriedener Arne Schwering nach dem knappen 3:6, 6:1, 6:4 über Hagen Röpke. Aufgrund dieses intensiven Spiels verzichtete Schwering auch auf seinen Einsatz im Doppel, wo er durch Oliver Mutert ersetzt wurde. Dieser überzeugte an der Seite von Florian Kastens mit einem lockeren 6:1, 6:3 über Hennings/Struck.

Grimm/Röpke sorgen für Ehrenpunkt

Für den Ehrenpunkt der Gastgeber sorgten Stefan Grimm und Hagen Röpke, die ihr Doppel gegen Bosselmann/Strebel mit 6:4 und 6:2 gewannen. Die Nindorfer sind mit 6:0 Punkten nun voll auf Meisterschaftskurs, während es für die Thedinghäuser eher um den Klassenerhalt geht. „Wir wussten vorher, dass es extrem schwer wird. Für uns zählt auf dem Weg zum Klassenerhalt jeder Matchpunkt. Ein wenig hatten wir auf ein 2:4 geschielt, aber das 1:5 geht so in Ordnung. Wir haben tolles Tennis gesehen, mit dem Match zwischen Arne und Hagen als Highlight“, erklärte TG-Kapitän Carsten Schade abschließend.  bdr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“
Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück
Littichs Traum von Japan geplatzt

Littichs Traum von Japan geplatzt

Littichs Traum von Japan geplatzt
Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Kommentare