1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

Karate: Verdener Kirill Iwaschina feiert Debüt-Sieg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christel Niemann

Kommentare

Überraschungssieg: Bushido-Talent Kirill Iwaschina legte ein Top-Debüt bei den 7. Verden Open hin.
Überraschungssieg: Bushido-Talent Kirill Iwaschina legte ein Top-Debüt bei den 7. Verden Open hin. © Niemann

Starke Resultate erzielten die Kämpfer des Karatevereins Bushido Verden beim eigenen Turnier, den 7. Verden Open. Mit einem Sieg bei seinem Debüt sorgte Kirill Iwaschina für die große Überraschung. Darüber hinaus holten die Schützlinge von Trainerin Ulrike Maaß vier zweite und drei dritte Plätze.

Verden – Reichlich was geboten wurde Aktiven wie Zuschauern bei den 7. Verdener Open, die der Karateverein Bushido Verden in der Aller-Weser-Halle ausgerichtet hat. Über 320 Starter – unter anderem aus den Landesverbänden Niedersachsen, Hamburg, Sachsen-Anhalt oder Bremen - hatten ihre Kaderkids auf die Matten geschickt, sodass der Veranstalter ein ganztägiges Mammutprogramm zu bewältigen hatte.

Das Turnier wird von den Vereinen bevorzugt für den Nachwuchs genutzt, um zu sehen, wie Kinder und Jugendliche sich im Wettkampf präsentieren und um Anfängern im Wettkampfkarate eine Möglichkeit zu geben. Aber nach Aussage von Ulrike Maaß, Vorsitzende und Trainerin des Gastgebers, waren auch Deutsche Meister auf dem Turnier, um sich auf die nationalen Titelkämpfe in diesem Jahr vorzubereiten.

Sicherte sich Rang zwei: Verdens Thomas Piechot überzeugte bei der U16 in der Kata.
Sicherte sich Rang zwei: Verdens Thomas Piechot überzeugte bei der U16 in der Kata. © Niemann

Vom Karateverein Bushido schafften es mehrere junge Kämpfer aufs Podest – und Youngster Kirill Iwaschina sorgte gleich bei seinem ersten Wettkampf für eine Riesenüberraschung. Der Achtjährige war in U10 (bis 27 kg) gestartet und hat sich auf Anhieb den Sieg erkämpft. „Seine Auftritte waren sehr beherzt. Man merkte, dass er unbedingt kämpfen und siegen wollte“, so die Trainerin.

Zweite Plätze haben sich Holly Seebeck (U12 +36 kg), Manuel Reich (U 12 +38 kg), Larus Reinecke (U18 -63 kg) und Thomas Piechot (Kata U16) gesichert. Maria Iwaschina (U12 -30 kg), Maksim Strelkov und Duc Dat Ngo (U18 -63 kg) holte dritte Ränge. „Wir als Veranstalter sind superzufrieden“, sagte Maaß. Der ganze Tag sei rundum spannend gewesen, alle Aktiven hätten sich gefreut, endlich wieder loszulegen. Es freue sie auch, dass Sportler wie Betreuer nicht mit Lob gespart und insbesondere die vorbildliche Organisation hervorgehoben hätten. Zufrieden sei sie aber auch mit den Leistungen ihrer Karate-Kids und der der Kampfrichter: „Auch sie haben das Turnier zu Schulungszwecken genutzt, um sich weiterzubilden.“

Auch interessant

Kommentare