Posthauser siegen in Achim – wie Heinz Hasch

Kevin Hegmann und Matthias Potrafke top

Mit guten Ergebnissen kehrten die Bogenschützen des SV Mühlentor vom 38. Achimer Mai-Turnier zurück.

Posthausen - Beim 38. Achimer Bogenturnier im Freienwurden je 36 Pfeile pro Distanz geschossen. Bei den Schülern betrugen diese 30 und 20 Meter. Bei den anderen Klassen 50 und 30 Meter. Der SV Mühlentor startete mit sechs Bogenschützen ins erste Turnier der neuen Freiluftsaison. Bei wechselhaftem, kühlem aber trockenem Wetter erzielten sie sehr gute Ergebnisse.

In der Juniorenklasse/Recurve erreichte Kevin Hegmann mit guten 541 Ringen Platz eins, gefolgt von Malte Kruse mit 491 Ringen. In der Seniorenklasse/Recurve schaffte Heinz Hasch mit 576 Ringen den Sprung nach ganz oben auf das Siegertreppchen. Matthias Potrafke schoss in der Jugendklasse/Recurve 624 von 720 möglichen Ringen. Er wurde damit in seiner Klasse Erster. In der Herren Altersklasse/Recurve erreichte Ralf Lundelius Platz zwei mit 594 Ringen. André Potrafke wurde in der Herrenklasse/Recuve und erzielte insgesamt 627 Ringen Dritter.

Alle Vereine konnten zusätzlich noch Vereinsmannschaften melden. Für den SV Mühlentor I gingen André Potrafke, Ralf Lundelius und Matthias Potrafke an den Start. Von insgesamt 13 Mannschaften belegten die Drei mit 1845 Ringen den zweiten Platz, direkt hinter dem SSV Tarmstedt I mit 1864 Ringen. Der SV Mühlentor II mit Malte Kruse, Kevin Hegmann und Heinz Hasch konnte sich mit 1608 Ringen über Platz neun freuen, sie hatten einen Abstand von 107 Ringen zum SSV Tarmstedt II mit 1501 Ringen auf Platz zehn.

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare