TSV Fischerhude-Quelkhorn tut sich schwer

Fußball-Gemeindepokal: Keeper Robert Wiejack verhindert eine Blamage

+
Packende Zweikämpfe lieferten sich die beide Fischerhuder Teams beim Gemeindepokal.

Fischerhude - Der Fußball-Gemeindepokal läuft. Dabei setzten der TSV Fischerhude-Quelkhorn als Gastgeber schon einmal ein kleines Aufrufezeichen in seiner Gruppe.

Im zweiten Gruppenspiel trafen die Hausherren nach dem Auftaktsieg über den TSV Posthausen auf die vereinseigene Reserve und siegten mit 3:1 (2:1). „Auch wenn unsere Erste gewonnen hat, war das wenig überzeugend“, zeigte sich Fischerhudes Fußballchef Julian Kallhardt nicht gerade zufrieden mit der Leistung des Kreisligisten. 

„Unsere Zweite hat gut mitgehalten. Lange Zeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, wobei unsere Zweite mehrere gute Chancen vergab.“ Robert Wiejack, Torwart der Ersten, verhinderte mit guten Paraden einen anderen Ausgang. Für die Erstvertretung trafen Nord (7.), König (23.), Hentschel (65.) und für die Reserve Dela Cruz (53.).

Im zweiten Spiel behauptete sich der TSV Otterstedt gegen den TSV Ottersberg II, der das erste Gruppenspiel gegen den TSV Posthausen II völlig verschwitzte und nicht antrat, mit 2:1 (1:0). Die Bezirksliga-Reserve wusste allerdings technisch zu überzeugen und war das über weite Strecken die bessere Mannschaft. 

Der Sieg für Otterstedt ist auch Torwart Hamann zu verdanken

Aber im Kasten der Otterstedter stand Sebastian Hamann, der gut aufgelegt viele Torchancen der Ottersberger vereitelte und mehrfach in höchster Not für seine Otterstedter Abwehr brenzlige Situationen klärte. „Aufgrund der vielen Ottersberger Chancen ist der Otterstedter Sieg schmeichelhaft“, so Kallhardt. Für Otterstedt traf Wessely (6.), danach unterlief der Wümme-Elf ein Eigentor. Für Ottersberg traf Janot (61.).

Heute Abend ab 18.30 Uhr steigen auf dem Fischerhuder Sportplatz die nächsten Vorrundenspiele. Los geht es um 18.30 Uhr mit der Partie zwischen dem TSV Fischerhude-Quelkhorn und dem TSV Posthausen. Um 20 Uhr trifft der TSV Otterstedt auf den TSV Posthausen II. 

Am Finaltag am Sonntag ermittelten die Teams den Pokalsieger und die Platzierten. Ab 14 Uhr pfeift der Unparteiische die Partie um Platz fünf an. Ab 16 Uhr spielen die Teams um Platz drei und ab 18 Uhr kommt es zum Showdown um den Pokalsieg. 

woe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz

Linsen vor dem Kochen keimen lassen

Linsen vor dem Kochen keimen lassen

Affen und Dschungelwelten sind bei Tapeten im Trend

Affen und Dschungelwelten sind bei Tapeten im Trend

Wie viel Hightech in neuen Lenkrädern steckt

Wie viel Hightech in neuen Lenkrädern steckt

Meistgelesene Artikel

Mario Stevens: Ein untadeliger Sattelkünstler

Mario Stevens: Ein untadeliger Sattelkünstler

Neubarth verlängert: „Sind noch nicht am Ende der Entwicklung“

Neubarth verlängert: „Sind noch nicht am Ende der Entwicklung“

FC Verden 04 angelt sich Toni Fahrner

FC Verden 04 angelt sich Toni Fahrner

Ein Glücksfall für die Ver-Dinale

Ein Glücksfall für die Ver-Dinale

Kommentare