Luttumerin lässt beim Rennen „Gegen den Wind“ nichts anbrennen

Katja Troschka verteidigt ihren Titel in Büsum

Überzeugten beim Rennen „Gegen den Wind“ in Büsum, von links: Katja Troschka, Fabian Krämer und Lars Troschka.

Luttum - Der Saisonabschluss hatte es noch einmal in sich. Beim Radrennen unter dem passenden Titel „Gegen den Wind“ an der Nordsee in Büsum waren Katja Troschka (Luttum) als Einzelstarterin und Lars Troschka (Luttum) in einem Zweierteam mit seinem Freund Fabian Krämer (Darmstadt) vertreten.

Letztlich verteidigte Katja Troschka überlegen ihren Vorjahreserfolg in der Gesamtwertung der Frauen und das Zweierteam Troschka/Krämer wurde Zweite und verpasste damit nur knapp die 1000 Euro Siegprämie.

Es musste eine 21,2 Kilometer lange Strecke bei strömenden Regen und Temperaturen von rund 16 Grad zwischen Büsum und Westerkook zurückgelegt werden. „Die Strecke war nicht nur nass, sondern es gab einige Schlaglöcher, algige schmale Pfade und eine 200 Meter weiche Sandpiste“, stellte Katja Troschka im Anschluss fest. Fabian Krämer (30) und Lars Troschka (40) waren zuvor noch nie zusammen ein Paarzeitfahren gefahren. Da aber Absprachen zwischen beiden Fahrern in dieser Disziplin im Rennen äußerst wichtig sind, ist ihre Leistung besonders hoch einzustufen. Sie absolvierten die Strecke in starken 32:48 Minuten und mussten sich dabei nur knapp den beiden Flensburgern Tobias Thomsen und Hans-Jürgen Heinzmann um 36 Sekunden (32:12) geschlagen geben.

Katja Troschka hatte sich vorgenommen, ihren ersten Platz im Einzelzeitfahren aus dem Vorjahr bei den Damen zu verteidigen. Das gelang ihr souverän, denn sie siegte in 38:06 Minuten überlegen vor Tekle Fisaha (RG Wedel), die in 40:22 Minuten über zwei Minuten langsamer war. Damit ist die Saison 2017 für die Troschkas zu Ende. Höhepunkt war zweifellos die Bewältigung des Ironman im August in Hamburg. Ab dem 1. Oktober gehen für die Troschkas dann auch schon die Vorbereitungen für das kommende Sportjahr los, in dessen Mittelpunkt wiederum der Ironman am 29. Juli in Hamburg stehen soll. jho

Das könnte Sie auch interessieren

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Meistgelesene Artikel

Harm Lahde verpasst die große Überraschung

Harm Lahde verpasst die große Überraschung

Joost Windßus wechselt zur SG Achim/Baden

Joost Windßus wechselt zur SG Achim/Baden

Stoick sauer: „In erster Hälfte kopfmäßig nicht auf der Platte“

Stoick sauer: „In erster Hälfte kopfmäßig nicht auf der Platte“

Oytens Marc Lange droht das Saison-Aus

Oytens Marc Lange droht das Saison-Aus

Kommentare