Fischerhude-Quelkhorn verteidigt seinen Titel in der Halle durch ein 2:1 nach Siebenmeterschießen

Katharina Rodig zeigt keine Nerven

+
Hatten nach der Titelverteidigung allen Grund zur Freude: Die Fußballerinnen des TSV Fischerhude-Quelkhorn.

Langwedel - Titelverteidigung geglückt: Die Fußballerinnen des TSV Fischerhude-Quelkhorn setzten sich bei den Hallenmeisterschaften des Kreisverbandes Verden erneut die Krone auf. Im spannenden Finale behauptete sich das Team von Trainer Jan Blanken knapp mit 2:1 (0:0) nach Siebenmeterschießen gegen die SG Wahnebergen/Westen. Den dritten Platz sicherte sich der TSV Bierden durch ein 3:1 (1:1) nach Siebenmeterschießen gegen den SV Holtebüttel II.

Auch wenn das Finale in der regulären Spielzeit ohne Treffer geblieben war, zeigten beide Teams eine gute Leistung. Das galt insbesondere für die Torhüterinnen. Gerade in der Anfangsphase musste Fischerhudes Ronja Kittner einige Male Kopf und Kragen riskieren, um ihre Farben vor dem möglichen Rückstand zu bewahren. Nicht von ungefähr heimste sie im Anschluss auch ein Sonderlob ihres Trainers ein. Und das war definitiv berechtigt, da Kittner mit Ausnahme des Siebenmeters im Finale ohne Gegentreffer geblieben war. Aber auch Wahnebergens Britta Röpe war nicht zu bezwingen, so dass die Entscheidung dann auch folgerichtig im Siebenmeterschießen fallen musste. Auch hier gab es eine „Verlängerung“, da von den ersten drei Schützinnen lediglich Johanna-Luisa Freese für Fischerhude und Isabell Böcker erfolgreich waren. Als dann Ronja Kittner gegen Wahnebergens Daniela Bauer parierte, zeigte Katharina Rodig keine Nerven und machte mit ihrem Treffer die Titelverteidigung für Fischerhude-Quelkhorn perfekt.

Auch das kleine Finale war nichts für schwache Nerven. Nachdem Isabelle Pietruska Holtebüttel früh (5.) mit 1:0 in Führung gebracht hatte, drängte Favorit Bierden mit aller Macht auf den Ausgleich. Eine Minute vor dem Abpfiff war es dann soweit, traf Scarlet Fretzert zum verdienten 1:1 für das Team von Christopher Gerlach. Im fälligen Siebenmeterschießen hatten die Bierdenerinnen dann das glücklichere Ende auf ihrer Seite. Während Torhüterin Kirsten Plügge zwei Schüsse des SVH parierte, blieben Jana Redel und Jaqueline Kossan eiskalt – 3:1. · kc

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare