Kastens/Bosselmann überzeugen

Am Steinhuder Meer mussten sich Lars Bosselmann (r.) und Florian Kastens erst im Halbfinale geschlagen geben.
+
Am Steinhuder Meer mussten sich Lars Bosselmann (r.) und Florian Kastens erst im Halbfinale geschlagen geben.

Nindorf – Mit einem ganz starken dritten Platz kehren Lars Bosselmann und Florian Kastens von den Beach Tennis Open am Steinhuder Meer zurück. Die beiden Akteure vom Nindorfer TC agierten erstmals zusammen, aber nach kurzer Findungsphase im ersten Doppel nahmen sie immer mehr Fahrt auf.

Die erste Hürde waren die erfahrenen Niklas Eblinger und Colin Busch (FTSV Jahn Brinkum), die mit 6:4 6:2 besiegt wurden. Im Viertelfinale stieß man dann auf die beiden Youngster Jonas Ebel und Paul Moritz Reupke (Braunschweiger THC). Nach verlorenem erstem Satz im Tiebreak behielten die beiden knapp im Match-Tiebreak die Oberhand (6:7 6:1, 10:6). „Da haben wir die Ruhe behalten und unsere Erfahrung ausgenutzt“, beschreibt Kastens den knappen Habfinaleinzug. Hier ging es dann gegen die topgesetzten Fabian Flügel und Florian Zingrebe (TSV Obernjesa). Zwar setzte es dort eine vermeintlich deutliche Niederlage beim 3:6, 1:6, doch Kastens und Bosselmann waren sich einig, dass sogar mehr drin gewesen wäre. „Gerade bei der No-Ad-Regel haben Lars und ich wirklich immer den Kürzeren gezogen, sonst wäre es zumindest etwas enger ausgefallen“, meint Kastens, dass bei dem Turnier beim Spielstand Einstand ein Entscheidungspunkt für das jeweilige Spiel gezählt wurde und nicht beim Tennis üblich mit Vorteil. Dennoch zeigten sich beide sehr zufrieden mit ihrem Abschneiden. „Es war generell eine coole Erfahrung. Das Halbfinale wurde auf dem Centercourt mit Live-Stream ausgetragen. Das hatte schon einen guten Eventcharakter“, freute sich Kastens darüber, dass auch in Zeiten der Corona Pandemie solche Veranstaltungen ohne Risiko ausgetragen werden können. „Mit Lars an deiner Seite kann dir auch nicht viel passieren. Der weiß schon, was er tut und war nicht umsonst vor einigen Jahren mal richtig hoch in der deutschen Beachtennis Rangliste“, lobte Kastens noch seinen Doppelpartner Bosselmann.

Im Finale unterlag Fabian Flügel mit Florian Zintgrebe ausgerechnet seinem jüngeren Bruder Marvin Flügel an Seite von Marc Neubert (MTV Eintracht Celle). bdr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Meistgelesene Artikel

Sammrey streicht Baumann und Hügen aus dem Kader

Sammrey streicht Baumann und Hügen aus dem Kader

Sammrey streicht Baumann und Hügen aus dem Kader
„Es ist etwas Besonderes“

„Es ist etwas Besonderes“

„Es ist etwas Besonderes“
Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet

Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet

Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet
Ehlers: „Das war bombastisch“

Ehlers: „Das war bombastisch“

Ehlers: „Das war bombastisch“

Kommentare