Achim/Baden II gegen Tabellenführer Fredenbeck

Karsten Krone vor dem Gipfel: „Solche Partien sind unser Maßstab“

+
Kreisläufer Erik Schmidt trifft mit der SG Achim/Baden II auf den unangefochtenen Tabellenführer aus Fredenbeck.

Achim/Baden - Bereits am Freitagabend steigt das Gipfeltreffen in der Handball-Landesliga, wenn der Tabellenzweite SG Achim/Baden II den unangefochtenen Primus VfL Fredenbeck III erwartet.

Für Verfolger TSV Daverden gilt es in Stuhr den Anschluss zu wahren, während der TV Oyten und die HSG Verden-Aller aus der unteren Tabellenhälfte punkten sollte.

HSG Stuhr - TSV Daverden (So., 16 Uhr). Auf der rechten Außenbahn schickt Daverden Trainer Thomas Panitz mal wieder Linkshänder Till-Ove Meyer (Doppelspielrecht mit der A-Jugend HSG Verden-Aller) ins Rennen. Aus gutem Grund, wie Panitz anmerkt: „Dann kann ich Eric Beuße, der es als Rechtshänder fantastisch macht, auch mal auf seiner angestammten Position auf Linksaußen einsetzen.“ 

Nach wie vor steht die Linkshänderfraktion mit Patrick Tielitz und Patrick Bartsch nicht zur Verfügung. „In Stuhr müssen wir schon hellwach sein, wenn wir nicht stolpern“, warnt Daverdens Trainer vor dem routinierten HSG-Kader. Denn Torben Schierenbeck und Rückraumrecke Tim Kieselhorst sind immer für etliche Buden gut.

HSG Verden-Aller - HSG Delmenhorst II (So., 15.45 Uhr). An die Leistung aus dem zweiten Abschnitt bei der Niederlage bei der SVGO Bremen wollen die Allerstädter gegen die Delmestädter anknüpfen. „Wollen wir in der Liga bleiben, müssen wir die Heimspiele gewinnen. Auf keinen Fall dürfen wir die Auftaktphase verschlafen“, mahnt Verdens Coach Sascha Kunze vor Schlafmützigkeit. 

Optimistisch machen Kunze die guten Trainingsleistungen unter der Woche und die bisherigen drei Heimsiege gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Und dort rangieren auch die Gäste. Verzichten müssen die Verdener weiterhin auf Linkshänder Malte Fuhrmann. Bei Delmenhorst gilt es Rückraumakteur Steffen Eilers zu kontrollieren, der auf Platz drei der Torschützenliste liegt.

TV Oyten - TV Gut Heil Spaden (Sbd., 19 Uhr). „Punkte gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt zählen doppelt“, verweist TVO-Trainer Frank Janzen auf die Bedeutung der Partie. Nachdem die Oytener zuletzt einen wichtigen Coup gegen Bremen/Hastedt gelandet haben, müssen die Gastgeber auf Torhüter Harald Lüthje (dreifacher Sehnenriss) verzichten. Janzen: „Dann müssen der junge Dennis Metz und der wieder genesene Stephan Meiners die Kohlen aus dem Feuer holen.“ Auf der Spielfläche stehen Marcel Vornholt und „Seuchenvogel“ Hauke Herbst (beide verletzt) nicht zur Verfügung.

SG Achim/Baden II - VfL Fredenbeck III (Fr., 20.30 Uhr). Um die beste Hinrunde seiner Amtszeit bei Handball-Landesligist SG Achim/Baden II zu erreichen, setzt Trainer Karsten Krone gegen den unangefochtenen Spitzenreiter voll auf einen doppelten Punktgewinn. „Wir geben alles und sollten unter allen Umständen einen Rückstand vermeiden“, schmunzelt der Übungsleiter, der aber weiß, dass das Spitzenspiel gegen die Kanten um die bundesligaerfahrenen Birger Tetzlaff, Maik Heinemann oder Linkshänder Pascal Czaplinski alles andere als ein Spaziergang werden dürfte. 

Krone: „Aber solche Partien sind unser Maßstab. Daher freuen wir uns auf das Highlight.“ In personeller Hinsicht haben zuletzt im Training zwar Routinier Florian Schacht (Rückenprobleme) und Linkshänder Daniel Hoppe gefehlt, doch ansonsten sind alle fit und brennen auf die Partie. Selbst im Fall einer Niederlage ist für die SG-Reserve noch nicht alles verloren. „Sollten die Fredenbecker letztlich den Sieg davontragen, wäre das kein Beinbruch. Auch wenn der Rückstand dann bereits fünf Punkte betragen würde“, weiß SG-Trainer Karsten Krone.

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Bambis für Penélope Cruz, Sebastian Koch und Claudio Pizarro

Bambis für Penélope Cruz, Sebastian Koch und Claudio Pizarro

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei

Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Meistgelesene Artikel

SG Achim/Baden: Jan Mühlbrandt hilft aus

SG Achim/Baden: Jan Mühlbrandt hilft aus

Verdens Verteidiger Burford markiert beide Tore beim 2:1-Derbysieg über Rotenburg

Verdens Verteidiger Burford markiert beide Tore beim 2:1-Derbysieg über Rotenburg

Borcherts Dreierpack gegen Delmenhorst nutzlos

Borcherts Dreierpack gegen Delmenhorst nutzlos

Uphusen überzeugt beim 5:1 gegen Hannover

Uphusen überzeugt beim 5:1 gegen Hannover

Kommentare