Judo: Enjoy-Kids überzeugen bei Newcomer-Cup in Horn / Mert Avanas im Finale mit Pech

Melina Burc und Lino Steegmann erkämpfen Gold

+
Feierte den Turniersieg in der U11: Melina Burc von Enjoy Judo.

Oyten - Beim Newcomer-Cup in Bremen Horn starteten 100 Talente – mit dabei waren die Enjoy Judokids Lino Steegmann in der U7, Melina Burc in der U11 und Mert Avanas in der U14. Lino Steegmann ist als Fünfjähriger schon mit einer guten Portion Judo ausgestattet, die seinesgleichen sucht. Nach zwei großartigen Kämpfen holte er die Goldmedaille (Klasse bis 21 kg). Melina Burc siegte in ihrer Gewichtsklasse bis 26,5 kg gleich dreimal mit verschiedenen Techniken und Haltegriff. Sie hätte nach Meinung von Trainer Pajer ebenfalls den Techniker-Pokal gewinnen müssen. Auch Mert Avanas zeigte hervorragende Schulterwürfe und siegte zweimal. Im Finale hatte er so viel Schwung und hat sich selber geworfen – so werteten jedenfalls die Kampfrichter. Die Aufholjagd mit großem Einsatz und mehreren kleinen Wertungen reichten nicht mehr zum Sieg. Dennoch blieb ein toller zweiter Platz mit dem schönsten Kampf des Tages.

Auf den Turnieren zeigt sich immer mehr die Handschrift der Trainer Andreas und Dominik Pajer, die großen Wert auf die Ausführung der Techniken legen.

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Kommentare