Joost Windßuß

Windßuß muss Daverden verlassen

+
Joost Windßuß

Daverden - Nach einem Probetraining beim Handball-Verbandsligisten ATSV Habenhausen II war alles klar: Joost Windßuß verabschiedet sich mit sofortiger Wirkung vom Verbandsligabsteiger TSV Daverden und schließt sich den Hanseaten an.

Nötig geworden war der Wechsel, weil ein Akteur der A-Jugend-Bundesliga, in der Windßuß für den HC Bremen aufläuft, ab Verbandsliga sein Seniorenspielrecht wahrnehmen darf. „Allerdings kann ich bei Habenhausen wohl nur wenige Spiele mitwirken“, so der 18-jährige Rechtshänder, dem der Abstieg seines Heimatvereins einen gehörigen Strich durch die Rechnung machte. Nur zu gerne hätte der 201 Zentimeter große Schlaks weiter für Daverden Treffer markiert.

In seinem letzten Jugendjahr wollen Windßuß & Co. in der Bundesliga West oben mitmischen. Und danach? Windßuß: „Also. ich traue mir durchaus zu in der Oberliga oder 3. Liga zu spielen!“

bjl

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Kommentare