DJMM im Stadion: U16-Jugend der LGKV holt Landestitel / Männer Dritte

Jonas Gaulke ragt heraus

+
F. Schmidt

Verden - Bei bestem Herbstwetter strahlten die LGKV-Teams um die Wette – allen voran die männliche U16-Jugend. Sie holte bei der Landesmeisterschaft für Mannschaften (DJMM) im Verdener Stadion den Titel, die übrigen vier Teams erreichten ebenfalls gute Platzierungen.

Beim stimmungsvollen Saisonabschluss mit 28 Mannschaften und 289 Teilnehmern aus 17 Vereinen glänzten die Gastgeber mit etlichen Jahresbestleistungen. Der Trend, das Leichtathletik immer mehr Mädchen als Jungs anzieht, bestätigte sich ganz deutlich bei der U16-Jugend. Bei den Jungs traten in den Gruppen 1 und 2 jeweils nur eine Mannschaft an, bei den Mädchen dagegen jeweils drei. Ohne Gegner kämpften die U16-Jungs der LG Kreis Verden in den sieben Einzeldisziplinen und der 4 x 100 m Staffel der Gruppe 2 dennoch um jeden Punkt. Dabei ragte besonders der Achimer Jonas Gaulke hervor, der 14-Jährige steigerte sich über 100 m auf flotte 12,62 Sekunden und erhielt dafür 530 Punkte. Bei Windstille liefen auch die Verdener Daniel Simon mit 13,43 Sekunden, Sandro Dobslaf mit 13,58 Sekunden und Jannis Köhring mit 13,65 Sekunden Bestzeiten.

Die gab es über 800 m auch für Luca Hentschel, der sich auf 2:26,64 Minuten steigerte, und Till Rademacher (beide Verden) kam in seinem ersten Lauf über diese Strecke nach 2:39,69 Minuten ins Ziel. Luca war auch im 80 m Hürdenlauf und beim Kugelstoß bester LGKV-Punktesammler, und beim Hochsprung erhielt Till 489 Punkte für 1,52 m. Die übrigen Punkte zum Gesamtergebnis 7348 sammelten Rico Schulze, Achim Oestmann, Jakob Holsten, Jascha Heck (alle Verden) und der Emtinghauser Jan Fahrenholz.

Im Wettkampf der Gruppe 2 der weiblichen Jugend U16 hatten die LGKV-Mädchen mit dem siegreichen SV Werder Bremen (8272 Punkte) und dem BTB Oldenburg (7912) zwei nicht zu schlagende Gegner. Mit je 488 Punkten für 13,87 Sekunden über 100 m durch Mareike Müller (Verden) und 4,45 m beim Weitsprung durch Cessrin Schmidt (Achim) gab es im LGKV-Team zwei gleich gute Topresultate, zum Endergebnis von 6881 Punkten trugen bei: Verena und Jana van Veen, Jenny Hänseroth, Aleke Möller (alle Etelsen), Friederike Heuer, Edda Böhning, Saskia Schäfer und Greta Göttling (alle Verden).

Bei den Männern mit acht Einzeldisziplinen und der 4 x 100 m Staffel lag Favorit LG Weserbergland mit 11 444 Punkten deutlich vor dem VfL Oldenburg (10 747) und der LGKV (9982). Stärkster Punktesammler für die Gastgeber war der Oytener Mittelstreckler Fabian Schmidt, der über 100 m mit 11,87 Sekunden erstmals unter zwölf Sekunden blieb und als schnellster 800 m Läufer mit 2:01,93 Minuten eine weitere Jahresbestzeit lief.

Auch Paul Krempel (Verden) siegte mit Weiten von 13,19 m (Kugel) und 44,82 m (Diskus). Weiter punkteten Julian Horstmann, Jens Niederkrome (beide Oyten), Peter Paul Steinbach, Thomas Pfeiffer, Klaus-Dieter Nolte, Michael Siemt (alle Verden), Jan Roseland (Etelsen), Markus Trense (Thedinghausen), Norbert Junge (Bassen).

Zu den Wettkämpfen der U20-Jugend traten neun weibliche, aber nur vier männliche Mannschaften an. In Gruppe 1 der Mädchen lag die LG Kreis Verden auf Platz vier (9451) nur 181 Punkte hinter der LG Hannover und 231 Zähler vor der LG Braunschweig, die die Staffel verpatzt hatte und dort ohne Punkte blieb. Mit deutlichem Vorsprung siegte die LG Nordheide (10 541) vor der Startgemeinschaft Oldenburg-Werlte (10 326).

Im LGKV-Team (alle acht aus Verden) war Landesmeisterin Malyzia Vömel mit ihren Läufen über 100 m, 800 m, 3000 m und in der 4 x 100 m Staffel stärkste Punktesammlerin, obwohl sie ihre Saison nicht ganz freiwillig schon seit einigen Wochen abgeschlossen hatte. Die gleichen Läufe absolvierte Katharina Heuer, die ihren ersten 800 m Lauf mit 2:45,38 Minuten und danach ihren ersten 3000 m Lauf mit 13:11,31 Minuten besser als erwartet beendete.

Auch Weitsprung-Landesjugendmeisterin Sabrina Flömer war vierfach im Einsatz – ebenso wie Sarah Weigel, die beim Kugelstoß mit 10,41 m noch eine Jahresbestleistung schaffte, und Anneke Bäuerle mit den Wurfgeräten Kugel, Diskus und Speer und über 4 x 100 m. Und auch Marit Carstens (Jahresbestleistungen im Weitsprung mit 4,79 m und beim Diskuswurf mit 28,56 m), Isa Krempel (1,40 m Hochsprung) und Deborah Enning (100 m 14,16 Sekunden) waren mit ebenfalls vier Einsätzen nicht unterbeschäftigt.

Der männlichen U20 fehlten in Gruppe 2 bei 8933 Punkten nur 51 Zähler zum Titel hinter dem OTB Osnabrück vor der LG Nordheide (7677), die im Staffelrennen nach Disqualifikation ohne Punkte blieb, aber auch mit zählbarem Ergebnis nur schwer an der LGKV-Jugend vorbeigekommen wäre. Mit 11,72 Sekunden für 100 m und starken 54,07 Sekunden über 400 m steuerte der Daverdener Gelegenheitsleichtathlet Schweder Lüdemann mit 620 und 618 Punkten zwei Spitzenwerte bei, die nur von 800 m Läufer Jonas Pannevis (Verden) mit 628 Punkten für die 800 m Bestzeit von 2:05,55 Minuten übertroffen wurden.

Jonas steigerte sich im Hochsprung noch auf 1,64 m, war dann aber eine Woche nach seinem Zehnkampfdebüt in Zeven und zwischenzeitlicher Klassenfahrt „platt“ und verzichtete auf die Staffel. Mit 54,84 Sekunden über 400 m und 2:06,67 Minuten über 800 m überzeugte auch der Etelser Hark Möller, der noch drei Jahre in der U20 startberechtigt ist. Weiter punkteten Peter und Lucas Heinisch, Tobias Schäfer, Bastian Siemt (Hochsprung 1,72 m) und Fabian Scheil (alle Verden). Alle Ergebnisse sind unter http://www.lgkv.de zu finden. · hbm

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Naumann will erneut auswärts punkten

Naumann will erneut auswärts punkten

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare